Hautpflege

Pickel unter der Haut: Ursache, Behandlung und Hausmittel

Pickel unter der Haut sind sowohl schmerzhaft als auch unansehnlich. Kein Wunder, dass Mann sie so schnell wie möglich loswerden möchte.

Pickel unter der Haut
So wirst du Pickel unter der Haut wieder los Foto: Istock: Ihor Bulyhin

Pickel unter der Haut: Ursachen

Pickel unter der Haut haben die gleiche Ursache wie gewöhnliche Pickel. Wenn die Talgdrüsen in der Haut zu viel Fett produzieren und zeitgleich eine stärkere Verhornung der Hautzellen stattfindet, verstopfen die Poren und Hautunreinheiten entstehen. Kommen dann Bakterien und Schmutz hinzu – etwa von unseren Fingern, wenn wir uns durchs Gesicht fahren –, entzünden sich Mitesser und Pickel schnell.

Unterirdische Pickel sitzen einfach nur tiefer als ihre gelbköpfigen Kollegen, deswegen sind sie als Knubbel unter der Haut zu sehen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Pickel unter der Haut: Talg oder Haare?

Pickel unter der Haut können überall entstehen, im Gesicht (LINK), auf dem Rücken (LINK) oder im Ohr (LINK). Aber Achtung: Unterirdische Pickel wachsen auch überall dort, wo du dich rasierst – etwa im Intimbereich (LINK), auf der Brust (LINK) oder dem Kinn (LINK). Dann handelt es sich nicht zwingend um eine mit Talg verstopfte Pore und du solltest deine Rasur-Routine hautfreundlicher machen. In unserem Artikel „So wirst du Pickel nach der Rasur schnell wieder los“ verraten wir dir mehr dazu.

Unterirdische Pickel: Hausmittel

Grundsätzlich schrillen die Pickel-Alarmglocken, wenn es ums Thema Pickel ausdrücken geht. Bei eitrigen Pickeln, die direkt an der Hautoberfläche sitzen, kann Mann aber ohne schlechtes Gewissen eine Ausnahme machen. Wie du Pickel richtig ausrückst, erfährst du hier.

Pickel unter der Haut auszudrücken, macht tatsächlich alles nur noch schlimmer. Denn auch unterirdische Pickel sind voller Schmutz, Bakterien und Eiter. Durch das Drücken verteilst du das alles unter der Haut und verschlimmerst die Entzündung. Besser helfen bewährte Hausmittel, um die lästigen Knubbel loszuwerden.

Wärme

Wärme öffnet die Hautporen und Talg und Schmutz können abfließen. Ein Dampfbad mit Kamille wirkt sowohl beruhigend als auch antibakteriell. Bist du nicht der Typ für heißen Dampf im Gesicht, kannst du dich vor eine Infrarotlampe setzen.

Teebaumöl

Der Klassiker unter den natürlichen Hausmitteln gegen Pickel. Die ätherischen Öle wirken entzündungshemmend und fördern die Wundheilung. Wichtig ist, nur die betroffenen Stellen mit Teebaumöl zu behandeln, da dieses Hausmittel gesunde Haut reizen kann.

Zugsalbe

Genauso ist es mit Zugsalbe: Die schwarze Creme ist eine Wunderwaffe gegen Pickel unter der Haut, sollte aber mit Vorsicht benutzt werden. Wie der Name erahnen lässt, zieht Zugsalbe eitrige Pickel förmlich aus der Haut. Sie fördert das Abfließen von überschüssigem Talg, reduziert gleichzeitig die Talgproduktion und wirkt antibakteriell.

Pickel unter der Haut: Wann zum Hautarzt?

Lass dich vom Hautarzt beraten, bevor du Zugsalbe gegen Pickel benutzt. Diese Creme hat eine sehr starke Wirkung und kann wie Teebaumöl die gesunde Haut um den unterirdischen Pickel reizen.

Außerdem findet bei vielen eine so genannte Erstverschlechterung durch Zugsalbe statt: Die Akne wird zunächst schlimmer, bevor sie abklingt. Der Fachmann kann dir alles darüber erzählen und gegebenenfalls andere Produkte – zum Beispiel tiefenreinigende Salicylsäure gegen Akne – verschreiben.

Gegen unterirdische Pickel muss aber nicht immer ein Arzt ran: Viele professionelle Behandlungen im Kosmetikstudio zielen auf eben jenes Hautproblem ab. Lass dich zum Thema Mikrodermabrasion beraten, um Pickeln unter der Haut den Kampf anzusagen.