Männerpflege

Bester Herrenduft: Die 11 besten Parfums für Männer

Wir präsentieren die besten Herrendüfte für Männer. Duft-Klassiker, ihre Besonderheiten und zu welchem Anlass welcher Duft am besten passt. Eine Auswahl.

Bester Herrendüfte: Die besten Männer-Parfums
Der beste Herrenduft: Unsere Parfum-Favoriten vorgestellt Foto: iStock / Surachet99

Bester Herrenduft

Ein guter Herrenduft ist einer, mit dem man sich wohler und selbstbewusster fühlt. Ein Parfum, das auch Stunden nach dem Auftragen noch seinen Duft verbreitet, ohne aufdringlich zu sein. Doch Parfums sind wie Accessoires - sie müssen nicht nur zum eigenen Stil, sondern auch zum Anlass passen.

Während die einen bereits ihre Favoriten zusammengestellt haben, sind andere noch auf der Suche. Die Wahl ist jedoch keine einfache - schließlich ist es das Parfum, das man am intensivsten am Anderen wahrnimmt und der auch nach Jahren noch Erinnerungen wecken kann.

Oftmals scheint die Suche nach dem passenden Herrenduft jedoch wie das Eintauchen in eine fremde Welt, in der eine andere Sprache gesprochen wird. Um Orientierung zu bieten, haben wir eine Auswahl der besten Männer Parfums für euch zusammengestellt. Darunter Duft-Klassiker, die sich über die Jahre hinweg bewährt haben. 

Unterschied: Eau de Cologne, Eau de Toilette, Eau de Parfum, Parfum

Doch bevor wir uns den Favoriten widmen, gilt es die Grundlagen zu verstehen. Vor der Wahl des richtigen Duftes, sollte man zumindest wissen, was eigentlich die genauen Unterschiede zwischen einem Parfum, einem Eau de Parfum, dem Eau de Toilette oder einem Eau de Cologne ist - und warum die meisten Herrendüfte in verschiedenen Versionen erhältlich sind. 

Dazu muss man wissen, dass Parfums aus Alkohol und der Lösung verschiedener Duftöle besteht. Diese sind entweder aus natürlichen Stoffen extrahiert, oder es handelt sich um synthetische Stoffe.

Die verschiedenen Bezeichnungen beziehen sich auf die Konzentration dieser Lösungen. Bei einem Cologne beträgt die Konzentration etwa 3 bis 5 Prozent, danach kommt das Eau de Toilette (EdT), das meist eine Konzentration von 6 bis 9 Prozent aufweist. Ein Eau de Parfum (EdP) hat 10 bis 14 Prozent. Als bestes Männerparfum gilt das Extrait / Parfum mit etwa 15 bis 30 Prozent. 

Diese Konzentration hat auch Auswirkungen auf den Duft an sich - als auch auf die Haltbarkeit des Duftes. Allerdings unterscheiden sich hier die Erfahrungen auch zwischen den verschiedenen Marken. Darin begründen sich auch die unterschiedlichen Preise für das auf den ersten Blick gleiche Produkt. 

Bestes Männerparfum 2022: Unsere Top 11

1. Bleu de Chanel

Für viele gilt die zeitlose Formulierung von "Bleu de Chanel" als das beste Männerparfüm. Dabei handelt es sich um einen aromatisch-holzigen Duft, der im Jahr 2010 von dem Parfümeure Jacques Polge kreiert wurde. Zunächst wurde der Eau de Toilette herausgebracht, 2014 formulierte Polge das Eau de Parfum.  

Den Auftakt macht jedoch dank der bitteren Grapefruit eine Zitrusnote, die von warmen Ambra- und Moschusnoten aufgefangen wird. Geerdet wird der Duft anschließend durch Sandel- und Zedernholz mit Patchouli.

Ein frischer, lang anhaltender Duft und ein Must-Have - oder zumindest ein Must-Try für alle, die in die Welt der Herrendüfte einsteigen möchten. 

2. Creed Aventus

"Aventus" ist ein Duft aus dem traditionsreichen Luxus-Haus Creed, das heute zu den führenden Nischen-Herrenduften gehört. Die Komposition des Meisterparfümeurs Olivier Creed und seinem Sohn ist sinnlich und kraftvoll.

Den Auftakt machen Zitrone, rosa Pfeffer und italienische Bergamotte, die sich zu dem frischen und blumigen Duft von Ananas, Jasmin und Patchouli gesellen. Danach erst entfaltet sich die holzige Note durch die Komposition aus Eichenmoos und Zedernholz. 

Danach erst entfaltet sich die Kraft des Duftes hin zu einer holzigen Note von Eichenmoos und Zedernholz und somit ein Duft, der nachhaltig bleibt, ohne aufdringlich zu werden. Ein ikonischer Duft mit einer langen Haltbarkeit, der dafür bekannt ist, das perfekte Maß gefunden zu haben und nicht zu aufdringlich zu sein. 

3. Dior Sauvage

"Dior Sauvage" gehört ebenfalls zu den beliebtesten Herrendüften. Dieser Top-Seller ist intensiver als das Bleu de Chanel. So intensiv, dass viele sich an ihm satt gerochen haben. Trotz alledem scheint das Parfum von Dior ein Garant für Komplimente zu sein. Wir stellen den Duft auf den die einen setzen, während andere ihn bereits abgeschrieben haben, näher vor.

Sauvauge von Dior hat dank der Duftnote Bergamotte einen frischen, fruchtigen Auftakt, der sich anschließend dank der Herznote aus Pfeffer Patchouli und Vetiver in eine würzig-holzige Richtung weiterentwickelt.

Der Duft ist im Jahr 2015 erschienen und wurde von dem Parfümeur des französischen Modehauses, François Demachy, kreiert. Johnny Depp zierte die Kampagne des mittlerweile gleichermaßen umstritten wie ikonischen Parfums. 

4. Acqua di Gio

Die Acqua di Gio-Reihe von Armani ist eine der, wenn nicht die erfolgreichste Designer-Duftlinie aller Zeiten. Diese Verfeinerung des Klassikers ist der "Acqua di Gio Profumo". Er ist, wie sein Ahne, ein aquatisch-zitrischer, also sehr frischer Duft, verfeinert mit Weihrauch, was zwei große Vorteile mit sich bringt:

Erstens wirkt der Anwender dieses Parfums reifer und erfahrener und zweitens hält sich der Wohlgeruch entscheidend länger als das ursprünglich Acqua, das nicht mit einer überragenden Haltbarkeit glänzen konnte, ein Problem, das bei zitrisch-frischen Düften bekannt ist und in der Natur der Sache liegt.

Wer es also etwas würziger und eleganter mag und auf eine längere Halt- und damit Wahrnehmbarkeit Wert legt, ohne auf mediterrane Frische verzichten zu müssen, der ist mit dieser Weiterentwicklung des beliebten "Acqua di Gio"-Eau de Parfums sehr gut bedient.

5. Jean Paul Gaultier Ultra Male

Den intensiven Herrenduft "Ultra Male" von Jean Paul Gaultier möchte man nicht im Büro oder im Alltag tragen. Vielmehr handelt es sich hier um ein intensives Parfüm, das eher zum Ausgehen passt.

Denn statt sich zurückzuhalten, will "Ultramale" lieber auffallen. Das gelingt ihm auch, ohne dabei zu weit zu gehen. Der holzig-orientalische Duft beginnt mit einem Hauch von Kardamon und bekommt durch die Mischung aus Lavendel, Iris und Vanille eine süße Note. 

Der Herrenduft ist im Jahr 2015 erschienen und wurde von Parfümeur Francis Kurkdjian entwickelt. Komplimente werden mit dem Auftragen dieses Parfüms garantiert.

6. Prada L' Homme

L’ Homme von Prada ist ein einer der besten Düfte aus dem ikonischen Modehaus Prada, der 2016 erstmals vorgestellt wurde. 

Der Herrenduft zeichnet sich durch einen klaren Einstieg von Pfeffer und Neroli aus. Aus der anfänglichen Kühle wird jedoch unerwartet eine Sinnlichkeit, die sich durch den Duft von Geranie, Patschuli und Orangenblüten ausdrückt. Wenn Amber und Iris hinzukommen, entsteht eine Tiefe. 

Ein frischer und eleganter Herrenduft, den man zu allen Gelegenheiten tragen kann.

Auch interessant: Eine Auswahl der besten Herrendüfte für den Winter findet ihr hier - mit dabei sind klassische Düfte wie der "Tom Ford Oud" als auch Neuheiten wie der neue "Pure"-Duft von Porsche Design. Seht selbst. 

7. Dunhill Icon

Wenn man den Namen Dunhill hört, hätte man früher unweigerlich zuerst an Zigaretten gedacht. Heutzutage aber herrscht Wohlgeruch über den blauen Dunst - Dunhill macht in Sachen Parfum und dies sehr erfolgreich.

Besonders die Icon-Reihe für den Mann macht diesbezüglich auf sich aufmerksam und spricht dabei alle Sinne gleichzeitig an. Es gibt neben dem Original "Dunhill Icon" noch "Icon Racing" in dunkelgrünem Flakon, "Icon Elite" in Schwarz und "Icon Absolute" in Gold.

Wir aber widmen uns dem Original, das die Serie startete. So unterschiedlich die Farben des Flakons sind, seine massive äußere Erscheinung ist immer die gleiche. Er liegt schwer in der Hand und es könnte sein, dass man sich den Fuß bricht, sollte das Eau de Parfum beim Sprühen aus der Hand fallen.

Die äußere Erscheinung ist also maximal wertig. Dieser Eindruck setzt sich mühelos fort, wenn man sich ein, zwei Stöße aus dem Zerstäuber gönnt. Sofort manifestiert sich eine unnachahmliche Frische, die hauptsächlich den Kopfnotenzutaten italienische Bergamotte und Neroli Absolue geschuldet ist. Dann entfaltet sich auch langsam, aber sicher die Herznote mit Lavendel, Salbei und Wacholderbeere - ein Erntedankfest der Olfaktorik!

Die Basisnote schließlich, bestehend aus Oud, Vetiver, Leder und Eichenmoos, offenbart, dass "Dunhill Icon" natürlich von allen Geschlechtern mühelos getragen werden kann, aber wohl hauptsächlich Männer als Träger im Sinn hat. Die Haltbarkeit ist sehr gut, ebenso wie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

8. Armani Emporio Stronger with You

Bei Stronger With You von Giorgio Armani handelt es sich um einen würzigen Duft mit einer subtilen Süße. Das Eau de Parfum ist von der Metropole New York City inspiriert und wurde gemeinsam mit "Because It's You" für Frauen entwickelt. 

Den Auftakt machen Kardamom und Pfeffer, die auf Salbei und Kastanien-Noten treffen. Abgerundet wird der Herrenduft durch den dominanten, doch nie aufdringlichen Geruch von Vanille, der durchweg wahrnehmbar bleibt. Ein Parfüm, das besonders gut zur kälteren Jahreszeit passt.

9. Dior Homme Intense

Homme Intense duftet floral-holzig. Dank Lavendel und Iris sowie den erdigen Noten des Zedernholzes, Vetiver und Patchouli, verbunden mit dem würzigen Leder und Kardamom wird das Parfum zu einem Anwärter auf den Platz des besten Männerparfums. 

Parfümeur Francois Demachy erklärt ihn mit folgenden Worten: "Dior Homme Intense ist ein ‚trockener‘, langanhaltender orientalischer Duft. Seine runden Noten sind mit Holz umhüllt, das der Komposition einen trockeneren Charakter verleiht. Er besitzt eine klare, direkte Männlichkeit."

Dior Homme Intense zeichnet sich neben dem sinnlichen Geruch, der sich perfekt zum Abendessen, Ausgehen und für elegantere Anlässe eignet, auch durch seine besonders lange Haltbarkeit aus. 

10. Hermès H24

H24 ist ein neuer Herrenduft aus dem französischen Modehaus Hermès , der erst um Jahr 2021 von der Parfumeurin Christine Nagel entworfen wurde. Hier treffen Salbei und Narzisse auf Rosenholz und verbinden sich mit der warm-metallischen Note von Scalrene. 

"Was meinen Duft speziell macht, ist, dass die grüne und die botanische Note die ganze Zeit anwesend sind und nicht nur, wie im traditionellen Sinn, in der Kopfnote zu Beginn", erklärt Nagel im Gespräch mit "NZZ Bellevue". Ein frisches Parfum, das auch als ein zartes Eau de Toilette erhältlich ist. 

11. Versace Eros Parfum

Versace Eros verbindet Apfel, Minze und Vanille. Dabei entsteht ein intensiver, kraftvoller Herrenduft. Donatella Versace beschreibt ihn wie folgt:

"Ich hatte einen heldenhaften, leidenschaftlichen Mann vor Augen - nahezu einen griechischen Gott. Daher verströmt der Duft Akkorde purer Sinnlichkeit, Energie und extreme Stärke."

Der Auftakt ist süß und verbindet kandierten Apfel mit Mandarine. Daraufhin entwickeln sich die ozonischen Duftnoten und das Männerparfüm wird kühler und frischer. Schließlich treten die holzig-erdigen Basisnoten hervor.

Eine Komposition, die im Jahr 2012 von Aurélien Guichard entworfen wurde und dessen Flakons mit dem charakteristischen Emblem des italienischen Modehauses versehen sind.

Weitere Düfte, die als Klassiker gelten sind Hugo Boss Bottled und Davidoff Cool Water. Natürlich kommt es bei der Wahl eures Favoriten ganz darauf an, was der Duft in euch auslöst.

Solltet ihr ihn in einer Parfümerie ausprobieren, sprüht ihn auf euer Handgelenk und riecht mit etwas zeitlichem Abstand mehrere Male daran. Die meisten Düfte entwickeln ihr Potenzial erst mit der Zeit. Weitere Duftklassiker, Duft-Trends und Favoriten findet ihr hier.