STIL -Update

Bart-Trends 2022: Das sind die angesagtesten Bart-Styles für Männer

Der Bart ist 2022 sind zwar noch immer lässig, verlangen jedoch wieder nach mehr Pflege.

Barttrends 2022
Das sind die Barttrends 2022 Foto: istock / Finn Hafemann

Während in den vergangenen Jahren der Pandemie lange Bärte gezwungenermaßen dominierten oder aufgrund der Pflegeleichtigkeit aus 3-Tage gleich Zwei-Wochen-Bärte wurden, kehren wir mit den Barttrends 2022 zu etwas mehr Struktur zurück.

Auch interessant:

Wir lassen den langen Vollbart hinter uns, der unter der Maske ja sowieso nie so richtig gut aussehen will und widmen uns den Bartfrisuren, die etwas mehr Pflege bedürfen, ohne zu akkurat zu sein.

Wie wir bereits bei den Frisurentrends beobachten dürfen, ist es die geordnete Lässigkeit, die die Barttrends 2022 ausmacht. Das Bedürfnis, sich fertigzumachen, dabei aber nicht so genau sein zu müssen - der Mundschutz bedeckt uns sowieso die meiste Zeit und die Kontakte werden noch immer auf die engen Kreise beschränkt.

Bartfrisuren für Männer: Lässig aber gepflegt

Wir verabschieden uns also von verwachsenen Vollbärten und wagen uns an drei Tage Bärte heran, die zwar mehr und doch nicht zu viel Pflege verlangen.

Im Folgenden präsentieren wir die 5 Barttrends für 2022.

1. Der Knebelbart

Der Knebelbart, auch Van Dyke Bart genannt, ist die Mischung aus einem Ziegenbart sowie einem klassischen Schnurrbart, die allerdings nicht miteinander verbunden sind. Männer mit ovaler Gesichtsform, die nicht mit dichtem Bartwuchs gesegnet sind, eignen sich besonders gut für die Bartfrisur, die den unregelmäßigen Bartwuchs kaschiert und das Gesicht etwas breiter wirken lassen.

Der Knebelbart wird nicht nur von Tommi Schmitt, sondern auch von Schauspielern wie Orlando Bloom und Johnny Depp getragen. Damit der Barttrend 2022 richtig sitzt, benötigt er allerdings auch seine Pflege. Wer bereit ist, jeden Tag oder je nach Bartwuchs alle zwei Tage mit einem Trimmer aufzufrischen, hat die idealen Voraussetzungen für die Bartfrisur.

2. Der klassische Drei-Tage-Bart

Der Klassiker, der sich seit Jahren hält und den man in den vergangenen Monaten auch gern etwas länger hat wachsen lassen, ist der Drei-Tage-Bart. Besonderer Beliebtheit erfreut er sich unter Fußballstars wie Mats Hummels.

Die Bartfrisur eignet sich vor allem für Männer, die sich über regelmäßigen Bartwuchs freuen dürfen. Dieser sollte dann, wie der Name bereits verrät, alle zwei bis drei Tage getrimmt werden - schon tragt ihr den lässig und doch gepflegten Barttrend 2022.

3. Gern in Grau

Auch Fußball- und Stilikone David Beckham setzt auf den Drei-Tage-Bart - und zwar in natürlichem Grau. Bekanntlich ist es ja so, dass die Barthaare zuerst ihre Farbe verlieren.

Ein Prozess, den Beckham wohl nicht nur annimmt, sondern auch zum Look macht. Vielleicht geht es 2022 nicht nur bei den Barttrends für Männern, sondern auch im Allgemeinen darum, natürliche Entwicklungen wie das Grauwerden der Haare nicht länger zu verstecken, sondern sich diese zu Eigen zu machen.

4. Der Henriquatre

Der Henriqatre gilt als die königlichste aller Bartformen. Nicht nur, weil die Bartfrisur ihren Namenvon König Heinrich dem IV von Frankreich hat, sondern auch weil sie nach besonderer Pflege verlangt.

Seinen Stil macht aus, dass der Kinnbart nahtlos in den Oberlippenbart übergeht. Sänger Bill Kaulitz macht es vor und trägt dazu einen kurzen Stoppelbart an den Wangen, was den Trend von lässiger Gepflegtheit perfekt umsetzt.

Wer den Henriquatre ausprobieren möchte, muss lediglich den Bart etwas wachsen lassen und schauen, ob keine Lücken entstehen. Dann sollte man die Wangenpartie lieber weglassen und sich auf die Ursprungsform des Henriquatres, der Verbindung aus Kinn- und Oberlippenbart entscheiden.

Um die Königsform halten zu können, sollte hier regelmäßig nachgebessert werden. Ein Bartöl lässt den Barttrend 2022 weiterhin frisch aussehen.

Hier findet ihr alles, was ihr über den Henriquatre wissen müsst - zu welcher Gesichtsform er passt, welche Frisur dazu passt und welche Stars ihn tragen.

5. Abrasieren!

Eine Nachricht an alle Männer, die mit ihrem Bartwuchs kämpfen und auf der Suche nach der richtigen Form sind - und für alle, die 2022 einfach noch nicht bereit sind, sich täglich vor den Spiegel zu stellen, um den Bart nachzubessern: Ihr könnt ihn einfach abrasieren.

Etwas Radikalität in den Stilentscheidungen kann auch befreiend sein. Vorgemacht hat es unter anderem Channing Tatum, der es 2019 noch mit einem Kinnbart versuchte, während der Schauspieler heute auf die schlichte und doch stilsichere Trend-Kombination aus bartlos und Buzz Cut setzt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.