Drinks

An DIESEN 5 Trend-Cocktails kommt 2022 niemand vorbei

Zeit für einen Drink. Wir zeigen euch unsere fünf Cocktail-Trend-Lieblinge für 2022!

Espresso Martini
Diese Drinks dürfen dieses Jahr nicht fehlen! (Themenbild) Foto: iStock/ MaximFesenko

Nachdem sich in den letzten Jahren alles um Gin gedreht hat, ist jetzt auch ein Trend in Richtung Tequila deutlich zu verzeichnen. Insgesamt aber richtet sich der Fokus bei Cocktails auf immer bessere Grundzutaten. Kurzum: Die Ansprüche an Spirituosen werden immer größer.

Auch interessant:

Woran erkenne ich guten Wein? Tipps von Experten

DAS ist das beste Gin-Gimlet-Rezept

Krass: DAS sind die besten Schnäppchen des Tages bei Amazon*

Mit neuen Geschmacknoten und modernen Variationen sind deswegen auch ganz neue Geschmacksrichtungen möglich. Wir zeigen euch welche fünf Drinks wir in diesem Sommer im Glas sehen.

Tequila Espresso Martini

Tequila Espresso Martini
Der Klassiker bekommt mit Tequila jetzt eine ganz neue Facette! Foto: iStock / Maxim Fesenko

Der Espresso Martini als absoluter Dauerbrenner wird klassischerweise mit Wodka gemischt. Bei dem Tequila Espresso Martini wird – wie der Name schon verrät – dieser durch Tequila ersetzt und damit bekommt der Drink ein ganz neues Geschmacksprofil.

Tequila Espresso Martini: Zutaten

Tequila Espresso Martini: Zubereitung

Für die Zubereitung werden alle Zutaten in einen Cocktailshaker gegeben. Wichtig ist hierbei vor allem, dass der Espresso frisch ist! Anschließend wird der Shaker mit Eis befüllt, geschlossen und für ca. 30 Sekunden stark geschüttelt; so lange, dass sich außen am Shaker eine dünne Eisschicht gebildet haben sollte.

Nur dann hat der Drink seine typisch cremig-leichte Textur. Gieße ihn in ein Martini- oder Coup Glas, garniere ihn mit Kaffeebohnen et voilà – Tequila Espresso Martini!

Classic Highballs – Gin Basil Highball

Classic Highballs
Die klassischen Highballs sind wieder im Trend – erfrischend, leicht und super lecker! Foto: iStock / Anna Puzatykh

In den letzten Jahren standen oft Sours und starke Cocktails wie zum Beispiel der Negroni im Fokus. Jetzt aber kommen die klassischen Highballs wieder zurück und dafür werden auch altbekannte Lieblinge zum Highball, wie der Gin Basil Smash, umgewandelt. So macht ihr den Gin Basil Highball als erfrischende und weniger starke Version zu Hause.

Gin Basil Highball: Zutaten

  • 5cl Gin

  • 2cl Simple Syrup (1:1 Zuckersirup)

  • 2cl frischer Zitronensaft

  • 8-10 Basilikumblätter

  • Sodawasser

Gin Basil Highball: Zubereitung

Als Erstes werden die Basilikumblätter im Highball-Glas gründlich zerstoßen und dann durch Gin, Zitronensaft und Sirup ergänzt. Diese Mischung wird jetzt kräftig verrührt und kann danach optional durch ein Sieb gegossen werden, falls kleine Basilikumstücken im Drink unerwünscht sind.

Das Glass wird anschließend mit Eis befüllt und mit Sodawasser aufgegossen. Jetzt kannst du noch mit Basilikum und Zitronenscheibe oder Zeste garnieren - und fertig ist der Gin Basil Highball!

Paloma

Paloma Cocktail
Erfrischend herb ist die Paloma perfekt für den Sommer! Foto: iStock / iuliia-n

Die Paloma gibt es schon sehr lange aber keiner weiß genau wo der mexikanische Klassiker genau seinen Ursprung hat, geschweige denn, wer ihn erfunden hat.

Dieser Drink bietet sich mit seinem fruchtig herb-säuerlichen Geschmack und seiner Leichtigkeit perfekt für laue Sommerabende an. Auch wenn ihr es eilig habt ist die Paloma perfekt, denn die Zubereitung ist einfach und schnell.

Paloma: Zutaten

Paloma: Zubereitung

Für die Paloma beginnt ihr damit, das Glas mit einem Salzrand zu versehen. Dafür wird der Rand des Glases mit Limettensaft nass gemacht und auf einen kleinen Teller mit Salz gedrückt. In dieses Glas wird nun der Tequila, Limettensaft und optional eine Prise Salz gegeben und verrührt.

Im Anschluss wird Eis dazugegeben und das Glas mit Grapefruit-Limonade aufgefüllt. Jetzt könnt ihr den Drink noch mit einer Limettenscheibe oder auch mit einer Grapefruitzeste dekorieren - und schon ist die Paloma trinkfertig!

Tinto de Verano

Tinto de Verano
Der spanische Sommerklassiker kommt jetzt auch hier in unsere Gläser! Foto: iStock / Rimma-Bondarenko

Wenn wir an spanische Getränke denken, denken wir automatisch an Sangria. Aber auch der südspanische Klassiker Tinto de Verano sollte als süffiges Sommergetränk nicht vergessen werden. Das Gute daran ist nämlich, dass dieser Drink auch perfekt an jeden individuellen Geschmack angepasst werden kann und wir zeigen euch wie.

Tinto de Verano: Zutaten

Tinto de Verano: Zubereitung

Ein Standartrezept per se gibt es für den Tinto de Verano nicht. Grundsätzlich handelt es sich aber um eine Mischung aus Rotwein und Zitronenlimonade und die Variationsmöglichkeiten sind schier endlos.

Für eine süße und schwache Version verwendet ihr einen halbtrockenen oder sogar lieblichen Rotwein und mischt diesen mit mehr Limonade. Für eine stärkere und herbere Version verwendet ihr am besten trockenen Rotwein, weniger Limo und könnt etwas roten Wermut für eine kräutrige Note hinzugeben.

Diejenigen die komplett auf die süße Limonade verzichten wollen, können diese auch durch Tonic und Sodawasser ersetzen. Egal für welche Version ihr euch entscheidet – garniert den Drink mit Sommer- und Zitrusfrüchten und lasst euch vom Tinto de Verano an spanische Strände versetzen!

Oaxaca Old Fashioned

Oaxaca Old Fashioned
Foto: iStock / Maxim Fesenko

Den klassischen Old Fashioned findet man schon seit über 100 Jahren in Bars auf der ganzen Welt. "Klassisch" ist hier jedoch womöglich etwas irreführend, denn es gibt zahlreiche Variationen des Drinks mit allen möglichen Spirituosen als Basis.

Mit der Renaissance des Tequilas kommt jetzt auch der Oaxaca Old Fashioned wieder in Mode und besticht durch sein rauchig-fruchtiges Aroma als coole Alternative.

Oaxaca Old Fashioned: Zutaten

Oaxaca Old Fashioned: Zubereitung

Bevor ihr loslegt, ist es sehr zu empfehlen, das Old-Fashioned-Glas in dem ihr den Drink servieren werdet in den Gefrierschrank zu stellen. Damit bleibt er später länger kalt und verwässert auch nicht so schnell. Für die Zubereitung selbst gebt ihr alle Zutaten in ein großes Glas und gebt Eis dazu. Diese Mischung sollte dann für ca. eine Minute stark gerührt werden und abkühlen.

Anschließend wird der Drink in das geeiste Glas mit einem großen Eiswürfel gesiebt und mit Orangen- und/oder Zitronenzesten vollendet. Letztere dienen beim Old Fashioned nicht nur zu Deko , sondern geben ihm auch die notwendige Frische, die Bitterstoffe und den Alkohol zu balancieren.