Drinks

Cocktails mit Wodka: Die 5 besten Rezepte

Wodka ist dank seinem neutralen Geschmack vielfältig einsetzbar. Wir präsentieren die besten fünf Rezepte für Cocktails mit Wodka für jede Gelegenheit.

Cocktails mit Wodka
Cocktails mit Wodka: Die 5 besten Rezepte (Themenbild) Foto: iStock/ MaximFesenko, Collage / bearbeitet durch Männersache

Cocktails mit Wodka: Die besten Rezepte

Beim perfekten Wodka suchen wir einem milden und unaufdringlichen Schnaps ohne einen auffälligen Nachgeschmack. Aufgrund ebendieser Simplizität der Spirituose lässt sie sich in so gut wie allen Arten von Drinks einsetzen, egal ob fruchtig, herb, sauer oder süß.

Long Island Ice Tea, Bloody Mary und Cosmopolitan sind ohne Zweifel die bekanntesten Drinks auf Wodka-Basis. Im Folgenden zeigen wir euch deshalb fünf weitere leckere Drinks mit der Spirituose.

Porn Star Martini

Porn Star Martini
Der Porn Star Martini Foto: iStock / nonmim

In der Cocktail-Enzyklopädie Difford's Guide thront der Porn Star Martini auf Platz 1 der 100 besten Cocktails – und das schon seit sieben Jahren infolge. Der Drink ist perfekt für verruchte Abende mit einer verführenden Mischung aus Passionsfrucht und Vanille.

Zutaten für den Porn Star Martini:

  • 2 frische Passionsfrüchte

  • 6 cl Wodka (optional Vanille-Wodka)

  • 1,5 cl Vanillesirup

  • 1,5 cl frischer Limettensaft

  • 6cl Champagner

Porn Star Martini: Zubereitung

Für die Zubereitung werden die Passionsfrüchte in der Mitte aufgeschnitten und deren Inhalt in einen Shaker gegeben. Die Kerne müssen hierbei nicht entfernt werden, da der Cocktail am Ende gesiebt wird.

Anschließend Wodka, Vanillesirup und Limettensaft dazugeben, mit Eis auffüllen und dann so lange kräftig schütteln, bis sich außen am Shaker eine dünne Eisschicht bildet.

Nun den Drink in ein Martini- oder Coup-Glas sieben und mit dem Champagner auffüllen oder je nach Präferenz den Schaumwein in einem separaten Glas dazu servieren. Dekoriert wird der Porn Star Martini mit einer halben Passionsfrucht, die in der Mitte des Drinks schwimmt.

Moscow Mule

Moscow Mule
Der Moscow Mule Foto: iStock / MarianVejcik

Obwohl er in Deutschland erst in den letzten zehn Jahren an großer Bekanntheit gewann, gibt es den erfrischende Moscow Mule schon seit über einem halben Jahrzehnt.

Zutaten für den Moscow Mule:

  • 6 cl Wodka

  • 12cl Ginger Beer

  • 1,5 cl Limettensaft

  • Gurke

  • Minze

Moscow Mule: Zubereitung

Bekanntlich wird der Drink in einer Kupfertasse serviert. Da diese aber rein ästhetische Zwecke erfüllt, muss eine solche nicht zwingend gekauft werden, auch ein reguläres Longdrink-Glas funktioniert.

Nun wird in das Glas eurer Wahl Wodka und Limettensaft gegossen, Eis dazu gegeben und anschließend mit Ginger Beer aufgefüllt. Garniert wird der Drink mit Gurkenscheiben, die der Balance des Drinks dienen. Hinzu kommen frische Minzstängel für den Frischekick.

White Russian

White Russian
Der White Russian Foto: iStock / bhofack2

Auch der White Russian ist ein absoluter Klassiker unter den Cocktails mit Wodka. Er besticht durch seine cremige Textur und ist dank einfacher Zubereitung die perfekte und vor allem schnelle Alternative zum Espresso Martini.

Zutaten für den White Russian

  • 6 cl Wodka

  • 3 cl Kahlúa

  • 3 cl Sahne

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

White Russian: Zubereitung

Bevor mit der Zubereitung begonnen wird, wird das Cocktailglas in der Gefriertruhe vorgekühlt. Anschließend die Sahne mit einem Rührgerät leicht angeschlagen. Hierbei ist keine feste Schlagsahne erwünscht, sondern eine nur leicht angedickte cremige Textur.

In das kalte Glas kommen dann Wodka, Kahlúa und Eiswürfel. Dies gut verrühren und dann vorsichtig die Sahne darauf geben. Mit einer Kaffeebohne garnieren und genießen!

Lemon Drop Martini

Lemon Drop Martini
Der Lemon Drop Martini Foto: iStock / Mustafa Bugra Celik

Als Variation eines klassischen Wodka Martinis stellt der Lemon Drop Martini eine frischere Alternative dar. Mit seiner sauren Note ist dieser Drink perfekt für warme Sommertage, wobei er aber auch wie jeder andere Martini sehr stark ist.

Zutaten für den Lemon Drop Martini:

  • 6 cl Zitronen-Wodka

  • 1 cl Triple Sec (z.B. Cointreau)

  • 2,5 cl frischer Zitronensaft

  • 1,5 cl Zuckersirup

Lemon Drop Martini: Zubereitung

Für diesen Drink werden zunächst alle Zutaten in einen Shaker gegeben. Dieser wieder dann mit viel Eis aufgefüllt und für 1-2 Minuten stark geschüttelt. Anschließend in ein kühles Martini- oder Coup-Glas gießen und mit einer frischen Zitronenzeste garnieren.

Tipp: Die Außenseite der Zitronenzeste vor der Zugabe zum Drink am Glasrand entlangreiben. Damit haften die Aromen am Glas und verstärken das Geschmackserlebnis. (Optional das Glas mit einem Zuckerrand versehen)

French 76

French 76
Der French 76 Foto: iStock / Aamulya

Nein, hier wurde kein Tippfehler gemacht, denn aus dem Klassiker der Klassiker, dem French 75, wird jetzt durch Ersetzen des Gins mit Wodka der French 76. Einfach und elegant ist dieser eine Neufassung, die man unbedingt probieren muss.

Zutaten für den French 76:

  • 3 cl Wodka

  • 1,5 cl frischer Zitronensaft

  • 0,75 cl Zuckersirup

  • ca. 10 cl Champagner

French 76: Zubereitung

Als Erstes werden Wodka, Zitronensaft und Zuckersirup in einem Shaker mit Eis kräftig geschüttelt und anschließend in ein Champagner-Glas gesiebt. Nun wird das Glas mit dem französischen Schaumwein aufgefüllt und mit einer Zitronenzeste garniert et voilà; der French 76.