Männerwissen

Wie trinkt man Rum?

Wie trinkt man Rum am besten? Bei welcher Temperatur? Welcher Rum eignet sich, um ihn pur zu trinken? Wir widmen uns den wichtigsten Fragen zum Thema Rum.

Hand holding a Glencairn single malt whisky glass
Wie trinkt man Rum? Wir beantworten die wichtigsten Fragen Foto: iStock / bizoo_n

Eigentlich müsste die Antwort auf die Frage, wie man Rum trinkt, ganz einfach lauten: Auf einer Liege, sorgenlos unter dem Schatten einer Palme, mit Blick auf das Meer der Karibik und mit feinem, weißen Sand unter dir. Das Glas Rum hältst du in der rechten Hand, während du mit der linken den Sonnenhut richtig rückst.

Auch interessant:

Aber mal im Ernst. Wer Rum bisher nur aus mit Eiswürfeln überfrachteten Mojitos kennt und erstmals zur Vielfalt des karibischen Drinks vordringt, steht schnell vor der Frage: Wie trinkt man Rum eigentlich richtig?

Welche Rumsorten eignen sich, um sie pur zu trinken - und welche sind gerade dazu gemacht, um sie mit Fruchtsäften zu einem leckeren Cocktail zu mixen? Im Folgenden gehen wir dem Rum auf die Spur.

Rum trinken: Bei welcher Temperatur?

Oder auch: Trinkt man Rum mit Eis oder ohne? Natürlich kommt es auch auf die Vorlieben an. Wer seinen Drink nur eiskalt genießen kann, wird auf seine Eiswürfel nur ungern verzichten wollen. Um jedoch wirklich jedes Aroma eines guten Rums zu schmecken, sollte der Alkohol bei einer bestimmten Temperatur getrunken werden.

Denn je kühler das Getränk, desto weniger können sich die Geschmäcker entfalten. Deshalb wird Rum am besten bei Zimmertemperatur genossen - es darf sogar etwas wärmer sein.

Um nachzuhelfen, kann man das Getränk vor dem ersten Schluck etwas mit den Händen wärmen oder - wenn man denn einen hat - sich prunkvoll an den Kamin setzen und dort das erste Schlückchen genießen. Bei etwas höheren Zimmertemperaturen schmeckt man auch die feinen Nuancen eines Rums.

Aus welchem Glas trinkt man Rum?

Rum wird bestenfalls aus Gläsern getrunken, die unten breiter sind als oben. So gibt man den Aromen Platz, sich zu entfalten. Diese Form werden Nosing-Gläser genannt und werden ebenso zum Trinken von Whiskey empfohlen.

Wer schon einen guten Rum zu Hause hat, jedoch keine Nosing-Gläser, kann auf einenTumbler zurückgreifen - also breite, schwere Gläser, in denen meist Whiskey oder Rum serviert wird.

Was kann man mit Rum trinken?

Rum hat einen tiefen, reifen Geschmack, der nicht nur das Gegenstück zu verschiedenen Fruchtsäften bilden kann, sondern ebenso gut zu Spirituosen, wie Cointreau Curacao oder auch Wodka. Zusammen kommen sie in Cocktails wie dem Long Island Ice Tea, wo fast fünf Alkoholsorten sich zusammenfinden. Auch im "El Presidente" funktioniert Rum mit Wermut.

Zu den klassischen Cocktails mit Rum gehört unter anderem der Mai Tai, Piña Colada, Mojito als auch Daiquiri. Welche Rumsorte zu welchem Drink passt, erfahrt ihr in unserem großen Rum Guide.

Rum richtig trinken: Tipp

Neben der richtigen Temperatur, der passenden Sorte und dem perfekten Glas ist vor allem der Genuss des Rums wichtig.

Es handelt sich hierbei nicht um einen Alkohol, der für Shotgläser und schnelles Kippen gemacht ist. Stattdessen sollte man sich beim Trinken eines Gläschen Rums das Szenario vom Anfang vorstellen: man liegt in einer Hängematte, über einem die karibische Sonne, unter an einem der weiße Strand, das Rauschen des Meeres - und: ein Schluck kräftigen Rum dazu.

Weitere spannende Themen:

*Affiliate Link

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.