Motorsport-Update

Klapphelm: Bequem und praktisch auf dem Bike

Ein Klapphelm kann die Fahrt auf dem Motorrad, Roller oder Quad im Kopfbereich sehr viel angenehmer machen. Mit seinem aerodynamischen Design und der Klapp-Funktion ist er zu einem der beliebtesten Modelle im Motorsportbereich avanciert. Hier findest du populäre Varianten und nützliche Tipps.

Klapphelm: Mit freier Sicht Motorrad fahren
Klapphelme sind eine praktische Alternative zum klassischen Motorradhelm Foto: iStock / Astrid860

Das Wichtigste in Kürze

  • Klapphelme gibt es in unzähligen Farben, zu den beliebtesten gehören Schwarz, Weiß, Neongelb und Rot-Weiß
  • Dein Helm sollte nicht zu locker sitzen, damit er auch im Falle von extremen Bewegungen an Ort und Stelle bleibt – eine gewisse Enge beim Tragen ist also normal
  • Ein Klapp-Modell ist ein Jet- und Integralhelm in einem und kann mit einem Klick einfach offen oder geschlossen getragen werden

Klapphelm: Die beliebtesten Modelle im Überblick

Beim Motorradfahren ist man vielen Einflüssen ausgesetzt: Sonne, starker Gegenwind, aerodynamische Kräfte oder Regenfall sind nur einige von ihnen. Je besser dein Klapphelm in diesem Falle ausgerüstet ist, umso angenehmer und sicherer wird auch die Fahrt. Beim Fahren kannst du den Klapphelm geschlossen wie einen Integralhelm tragen. Wenn du das Kinnteil hingegen hochklappst, ähnelt er eher einem Jethelm und du kannst den Fahrtwind genießen. Wir haben dir die beliebtesten Helme von Amazon zusammengestellt. 

YEMA Motorradhelm Klapphelm

Dieser Klapphelm von YEMA ist mit seiner Innenpolsterung besonders bequem am Kopf und durch seinen Kinnriemen mit Schnellverschluss leicht zu öffnen. Er besitzt ein doppeltes Visier, das du bei Sonnenlicht einfach ausfahren kannst. Der Helm wurde durch das europäische ECE-Sicherheitssiegel geprüft.

Ein Amazon-Kunde ist mit dem Kopfschutz sehr zufrieden: “Meine Frau hat sich den Helm für ihren 50 ccm Roller ausgesucht und ist nach einer ersten Testfahrt absolut begeistert.”

Die Fakten:

  • Farben: Weiß, Schwarz
  • Gewicht: 1,7 kg 
  • Besonderheiten: mit Sonnenblende
  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Bogotto Klapphelm in Neongelb

Beim Klapphelm von Bogotto wurde eine spezielle Lüftung eingefügt, sodass du den Helm zusammen mit der integrierten Sonnenblende und dem weichen Innenfutter auch bei längeren Fahrten komfortabel tragen kannst.

Dieser Amazon-Kunde ist von der Passform des innovativen Helms begeistert: “Sitzt wie angegossen sehr bequem und sehr zu empfehlen. Sonnenschutzvisier ist prima.”

Die Fakten:

  • Farben: Neongelb

  • Gewicht: 1,56 kg 

  • Besonderheiten: optimiertes Belüftungssystem, waschbares Innenfutter

  • Bewertung: 4,3 von 5 Sternen

RALLOX 910 Integral-Klapphelm

Der aerodynamische Schutzhelm RALLOX 910 ist mit der EU Prüfrichtlinie ECE-R 22-05 konform und verfügt über ein hochwertiges, waschbares Innenfutter. Das klare Visier und das ausklappbare Sonnenvisier sorgen dafür, dass der Fahrer vor entgegenfliegende Steinchen oder Insekten geschützt wird. 

Dieser Amazon-Kunde ist mit der Verarbeitung des Klapphelms zufrieden: “Wer einen soliden und praktischen Helm sucht, ist hier genau richtig. Als Brillenträger weiss ich den Klappmechanismus und die Sonnenblende sehr zu schätzen.”

Die Fakten:

  • Farben: mattes Schwarz

  • Gewicht: 1,65 kg 

  • Besonderheiten: Doppelbelüftung an Kinn und Oberschale

  • Bewertung: 4,4 von 5 Sternen

Leopard LEO-838

Mit einem kratzfesten Polykarbonatvisier, einer integrierten Sonnenblende und praktischen Kinnbelüftungsöffnungen bietet der Schutzhelm von Leopard nicht nur jede Menge Tragekomfort, sondern ist auch in puncto Sicherheit eine gute Wahl. Bei Bedarf kann die Innenpolsterung auch einfach entfernt und gereinigt werden. 

Die Fakten:

  • Farben: Schwarz, Weiß und vier weitere Farben

  • Gewicht: 2,5 kg 

  • Besonderheiten: mit Schwammpolsterschutz

  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

Worauf sollte man beim Kauf eines Klapphelms achten?

Ein paar wichtige Punkte sollten vor dem Kauf eines Klapphelms für ein Motorrad oder den Motorroller bedacht werden:

  • Innenfutter: Ein gutes Innenfutter besteht meist aus weichem Leder und Schaumstoff und bekleidet mehrere Bereiche in deinem Helm – viele Klapphelme haben auch ein Wangenpolster, was auf langen Fahrten sehr angenehm ist 
  • ECE-Norm: Achte darauf, dass dein Helm den europäischen Normen für Sicherheit entspricht. Dieses Siegel bestätigt, dass der Helm im Straßenverkehr zuverlässig vor Kopfverletzungen schützt
  • Brillenfreundlicher Helm: Wenn du Brillenträger bist, solltest du aufpassen, dass der Helm dir die Brille im geschlossenen Zustand nicht unangenehm auf den Nasenrücken drückt. Am besten probierst du hier verschiedene Modelle an, um den passenden Helm zu finden

Wie sicher ist ein Klapphelm?

Bei der Sicherheit von Motorrad- und Rollerhelmen unterteilt man in aktive und passive Elemente. Passive Sicherheitsfaktoren umfassen die stoßdämpfenden Eigenschaften, die schützenden Materialschichten des Helms – all diese Funktionen werden von Prüfsiegeln wie der ECE-Norm unter die Lupe genommen.

Dazu kommen aktive Sicherheitspunkte, die man auch teilweise als Komfort bezeichnen könnte. Zum einen sollte das Visier nicht beschlagen, die Belüftung im Helm gut funktionieren und den Lärmpegel während der Fahrt in Grenzen halten. Ein wichtiger Punkt ist auch die Sonnenblende, die sich auch mit dicken Handschuhen einfach hoch- und runterklappen lassen sollte. Werden all diese Fakten beim Kauf eines Helms miteinbezogen, garantiert dieser eine hohe Sicherheit und einen guten Komfort bei der Fahrt. 

Klapphelm: Fazit

Nicht umsonst darf in Deutschland nur mit Helm Motorrad gefahren werden und in Italien sogar nur mit Helmen, die über das ECE-Siegel verfügen. Deine Sicherheit während der Fahrt sollte oberste Priorität haben und Design- oder Stilgründe hintanstehen. Investiere in einen guten Klapphelm, der dir die Fahrt angenehm macht und dich bestmöglich schützt.

Prüforganisationen empfehlen, einen Helm nach etwa fünf Jahren zu ersetzen. Nach einem Sturz teilweise sofort, da dieser durch Mikrorisse im Inneren nicht mehr komplett schützt. Und eigentlich weiß auch jeder: Motorradfahren macht am meisten Spaß, wenn man den Kopf frei hat und sich auf seine Sicherheit und den komfortablen Sitz seines Equipments verlassen kann. Ein Grund mehr noch, in einen Klapphelm mit Qualität zu investieren.