Männerhelden

Was macht Heinz Rudolf Kunze heute?

Heinz Rudolf Kunze sang sich 1985 mit "Dein ist mein ganzes Herz" in die deutschen Charts. Was macht Heinz-Rudolf Kunze heute?

Heinz-Rudolf Kunze
Heinz-Rudolf Kunze im Jahr 1986 Foto: IMAGO / United Archives

Heinz Rudolf Kunze: Jugend

Heinz Rudolf Erich Arthur Kunze, geboren am 30. November 1956 in Espelkamp-Mittwald im Flüchtlingslager, zieht als Kind mehrere Male um. Seine Eltern stammten aus dem östlichen Teil der Stadt Guben in der Niederlausitz, der seit 1945 polnisch ist.

Sein Vater ist im Januar 1956 mit dem letzten Zug aus sowjetischer Gefangenschaft heimgekehrt und hat in dem Barackenlager als Jugendbetreuer gearbeitet. Seine Mutter arbeitet im Laufe ihres Lebens als Hebamme, Kinderkrankenschwester und Grundschullehrerin.

In einem Interview erzählt er:

„Meine Familiengeschichte hat es mir verkompliziert, irgendwo Fuß zu fassen, zumal wir auch noch oft umgezogen sind. Irgendwann habe ich mich in Osnabrück zu Hause gefühlt, aber nicht heimisch.“
Heinz Rudolf Kunze

Kunze studiert in Osnabrück Germanistik auf Lehramt, macht den Abschluss als Gymnasiallehrer. Er schreibt leidenschaftlich gerne, vor allem Prosa, gewinnt den ersten Preis in einem Literaturwettbewerb.

Mit 24 Jahren beginnt Kunzes Musiklaufbahn, als er beim Nachwuchs-Festival im Stadttheater Würzburg in der Kategorie "Folk, Lied, Song" gewinnt und seinen ersten Plattenvertrag einsackt.

Heinz Rudolf Kunze: "Dein ist mein ganzes Herz"

Vier Studioalben, darunter das gelobte Debüt "Reine Nervensache", keine Chartplatzierungen und fünf Jahre später gelingt dem Wahl-Nordrhein-Westfalen mit seinem Hit "Dein ist mein ganzes Herz" 1985 der Durchbruch. Die Platte hält sich 22 Wochen in den Top 10.

"In meinem Leben hat das Schicksal eine beträchtliche Rolle gespielt" erzählt Kunze.

„Ich war oft im richtigen Moment am richtigen Ort, die richtigen Leute haben mich gehört, und auf einmal gingen Fenster und Türen auf.“
Heinz-Rudolf Kunze

Kunzes Markenzeichen: Rockmusik und Elemente deutscher Liedermacher. Mit seiner Band "Verstärkung" tourt er fortan durch Deutschland, gewinnt Preise, schreibt Bücher (inzwischen sind es 13) und deutsche Texte für die Musicals "Miss Saigon", "Les Misérables" und "Joseph".

Was macht Heinz Rudolf Kunze heute?

Von 1981 bis heute hat Kunze, der über "The Who"-Frontmann Pete Townshend zur Musik kam, 36 Studioalben veröffentlicht, vier Millionen Tonträger verkauft, sieben Auszeichnungen eingesackt und unzählige Konzerte gegeben.

Ans Aufhören denkt der inzwischen 63-Jährige, der mittlerweile in Hannover lebt, zwei Kinder hat und verheiratet ist, übrigens nicht.

Warum auch, schließlich ist Heinz Rudolf Kunze erfolgreich wie nie: Sein im Februar veröffentlichtes, gelobtes Album "Der Wahrheit die Ehre" ist auf Platz drei der deutschen Charts eingestiegen - und damit das bisher erfolgreichste seiner Karriere.

Kunze tourt regelmäßig durch Deutschland und feiert 2020 sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Das werden bestimmt nicht die letzten Live-Auftritte des leidenschaftlichen Liedermachers sein.

Zuletzt sorgte der Musiker für Schlagzeilen, als er sich gegen das Gendern aussprach. Der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung sagt der Musiker: "Dieser Irrsinn zerstört unsere Sprache". Er hoffe, dass es sich dabei um eine Modeerscheinung handele.

Fotogalerie: So sieht Heinz Rudolf Kunze heute aus

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.