News

Neue Phishing-Methode schockt deutsche Bankkunden

Eine neue Phishing-Methode ist im Umlauf, weshalb die Kund:innen einer bestimmten Bank aktuell besonders vorsichtig sein sollten. Die Details.

Mann mit Fernglas
Eine neue Phishing-Methode ist auf dem Vormarsch (Symbolbild) Foto: iStock / Marco_Piunti

Laut Verbraucherzentrale steigt aktuell die Zahl der Phishing-Angriffe, wobei eine neue, besonders perfide Masche zum Einsatz kommt.

Auch interessant:

Betroffen sind vor allem Sparkassen-Kund:innen.

So funktioniert der Phishing-Angriff

Die Betrüger:innen versuchen mithilfe von Mails, Daten der Kund:innen abzugreifen. Verschickt wird die Aufforderung, die Daten des Online-Bankings aufgrund einer angeblichen Aktualisierung zu bestätigen.

Diese Bestätigung sei unabdingbar, wenn man sein Konto weiter nutzen möchte. Ein Klick genügt und schon ploppt ein Formular auf, in das die Daten eingegeben werden können.

Täuschend echt

"Die Mail wirkt auf den ersten Blick zwar täuschend echt, aber der Inhalt ist der einer typischen Phishing-Mail und auch die indirekte Anrede und der Verweis auf den Link in der Mail enttarnen den Betrugsversuch", heißt es vonseiten der Verbraucherzentrale.

Solltest du also Sparkassen-Kunde sein, ist derzeit besondere Vorsicht geboten - check deine Mails aufmerksam und wende dich schnellstmöglich an deine Bank, falls du bereits ein derartiges Formular ausgefüllt hast!

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.