Sport-Update

Neoprenschuhe: Praktischer Schutz für Wasserfans

Neoprenschuhe bieten nicht nur beim Tauchen und Surfen Wärme und Griffigkeit. Sie schützen deine Füße auch beim Baden am Meer vor spitzen Gegenständen oder Seeigeln.

Neoprenschuhe
Mit Neoprenschuhen Verletzungen vorbeugen. Foto: iStock / undefined undefined

Das Wichtigste in Kürze

  • Neoprenschuhe gibt es in verschiedenen Ausführungen, Farben und Höhen. Je auf Bedürfnisse beim Tauchen, Surfen oder Baden zugeschnitten
  • Es gibt Neoprenschuhe zum Tauchen und mit Flossenbindung, die du vor allem für den Wassersport nutzt, aber auch als Schutzschuhe am Strand tragen kannst und Modelle, die überwiegend für das Schwimmen im Meer konzipiert wurden
  • Surfschuhe sind für Surfer und Taucher ein Muss, denn sie schützen deine Füße vor Wärmeverlust im Meer

Neoprenschuhe: So findest du das richtige Paar

Gerade beim Tauchgang im Meer oder beim Surfen sind Neoprenschuhe unverzichtbares Equipment. Denn beim Tauchen kann es oft schnell kühl werden und je nach Tauchtiefe können die Temperaturen auf zehn bis sechs Grad sinken. Die folgenden Modelle kamen bei Amazon besonders gut an.

1. Mares Füßling Dive

Leicht, mit festem Profil und ideal für Geräteflossen geeignet – das alles bringen die Neoprenschuhe von Mares mit. Möchtest du zusätzlichen Halt und Wärme in den Schuhen, kannst du auch deine Neoprensocken darunter anziehen. Der Schuh kann ebenso als Wasserschuh genutzt werden und bringt beim Schwimmen im Meer eine Barriere zwischen dich und mögliche Meeresbewohner wie Seeigel.

Ein Amazon-Kunde war mit dem Kauf des Neoprenschuhs zufrieden: “Sie lassen sich wirklich sehr gut in Geräteflossen tragen und ich spare mir die Mitnahme von stärkeren Taucherfüßlingen, wenn es in warme Gewässer geht".

Die Fakten:

  • Material: Polychloropren

  • Farbe: schwarz

  • Besonderheiten: für Geräteflossen geeignet

  • Bewertung: 4,6 von 5 Sternen

2. Katliu Sommer Badeschuh

Die sehr leichten und biegsamen Neoprenschuhe von Katliu sind der perfekte Begleiter für den Strand oder beim Tauchen und Surfen. Sie schützen dich am Fuß vor Seeigeln und anderen kleinen Meeresbewohnern und sorgen mit ihrer Anti-Rutsch-Sohle dafür, dass du auch auf glatten Steinen guten Halt hast. Der Surfschuh vermittelt durch seine Leichtigkeit eher das Gefühl einer Neoprensocke und hat viele kleine Löcher, durch die Wasser ein- und wieder ablaufen kann.

Von der guten Qualität der Neoprenschuhe ist ein Amazon-Kunde überzeugt: “Habe mir diese Clogs als Gartenschuhe besorgtund sie erfüllen ihre Aufgabe bestens: wasserfest, gut abwaschbar, schön leicht und eine herrliche Farbe."

Die Fakten:

  • Material: EVA, Gummi, Synthetik

  • Farbe: schwarz und 4 weitere Farben

  • Besonderheiten: schnell trocknend

  • Bewertung: 4,2 von 5 Sternen

3. Mabove Badeschuhe Herren

Die atmungsaktiven Neoprenschuhe von Mabove umschließen den Fuß wie eine zweite Haut und sind durch das elastische Material sehr komfortabel designt. Die Surfschuhe sind schnelltrocknend und schützen durch die extrem dünne und gleichzeitig robuste Sohle gegen spitze Muscheln, Steine und Seeigel, wenn du im Meer schwimmst.

Ein Amazon-Kunde ist zufrieden mit seinem Kauf: “Die Schuhe tragen sich sehr bequem und sind meiner Meinung nach mit guten Einlegesohlen das beste was ich meinen Füßen tun kann. Sie sind absolut atmungsaktiv, flexibel aber trotzdem robust, sehr einfach zu reinigen und zu trocknen, man kann sie mit Socken tragen oder ohne und sie sitzen hin wie her sehr gut."

Die Fakten:

  • Material: Synthetik, Gummi, Lycra

  • Farbe: 28 Designs

  • Besonderheiten: atmungsaktiv

  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

4. Seac Uni Füßlinge

Die Neoprenschuhe von Seac sind bestens geeignet, wenn du tauchen gehen möchtest, aber auch zum Kanu oder Kajak fahren passen die wärmenden Schuhe ideal. Die Tauch- und Surfschuhe gehen kurz bis über den Knöchel und schützen dich im Wasser vor spitzen Gegenständen und sorgen gleichzeitig dafür, dass deine Füße nicht kalt werden. Bei Bedarf können Neoprensocken darunter angezogen werden.

Beim Tauchen hat ein Kunde von Amazon die Neoprenschuhe bereits getestet: “Ich hab die Füßlinge vor circa einem Jahr gekauft und mittlerweile fast 100 Tauchgänge mit denen gemacht. Sie passen wirklich sehr gut und was mir auch gut gefällt, ist der Versatz an der Rückseite der Füßlinge, damit ist sichergestellt, dass sich die Flossen nicht versehentlich beim Tauchen lösen. Aber auch zum einfachen Schwimmen kann man die Füßlinge sicher gut tragen, die Sohle ist sehr robust und schützt gut vor spitzen Steinen und Ähnlichem".

Die Fakten:

  • Material: Neopren
  • Farbe: schwarz
  • Besonderheiten: wasserundurchlässiger Reißverschluss
  • Bewertung: 4,3 von 5 Sternen

5. SAGUARO Aquaschuhe Herren

Die Saguaro-Neoprenschuhe sind angenehm leicht, elastisch und aus atmungsaktivem Material hergestellt, sodass du sie einfach und schnell anziehen kannst. Eine Anti-Rutsch-Gummisohle sorgt für Komfort im Schuh und einen sicheren Stand. Auch beim Spazieren am Strand können spitze Gegenstände deinen Fuß nicht verletzen oder zum Rutschen bringen, denn die Unterseite der Surfschuhe sind mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet.

Ein zufriedener Kunde bei Amazon schreibt: “Was ich besonders gut finde, ist, dass sie Sohle (Gummi) doch sehr robust ist. Man bekommt hier eine Mischung aus Strumpf (oben) und Schuh (unten). Der Schuh ist absolut geruchsfrei und sehr angenehm zu tragen".

Die Fakten:

  • Material: Gummi, Neopren

  • Farbe: 32 Farben

  • Besonderheiten: Anti-Rutsch-Gummisohle

  • Bewertung: 4,3 von 5 Sternen

Die perfekten Neoprenschuhe: Das solltest du vom dem Kauf beachten

Überlege dir vor dem Kauf, welche Eigenschaften deine Neoprenschuhe besitzen sollen.

Komfort

Viele Neoprenschuhe sitzen wie eine zweite Haut, was oft als sehr angenehmes und schwereloses Tragen beschrieben wird. Durch den engen Sitz kann der Surfschuh deine Füße ideal wärmen und kleine Steinchen haben keine Chance, hineinzukommen. Für noch mehr Komfort und Wärme kannst du die Schuhe auch mit Neoprensocken kombinieren

Verstärkte Sohle

Eine dickere Sohle sorgt für bessere Wärmeeigenschaften des Schuhs und Stabilität beim Laufen am Strand

Höhe

Die meisten Neoprenschuhe gehen bis zum Knöchel, es gibt aber auch Modelle, die noch mehr Schutz bieten und ein paar Zentimeter über dem Knöchel enden

Ein Tipp: Ist es mal so richtig kalt, kannst du unter deine Neoprenschuhe auch einfach Neoprensocken anziehen – schaue hierbei aber, dass es nicht zu eng in deinem Schuh wird und du den Fuß flexibel bewegen kannst.

Neoprenschuhe Strand
Unbesorgt am Meeresufer schlendern, Foto: iStock / Morne Swartz

Aus welchen Materialien bestehen Neoprenschuhe?

Neoprenschuhe werden meistens aus Gummi oder Neopren hergestellt. Einige Modelle besitzen auch einen hohen Polyester- und Elasthananteil. Die biegsamen und zugleich sehr leichten Materialien müssen dem Nutzer viel Bewegungsfreiheit bieten und werden daher aus möglichst weichen und gewichtsarmen Stoffen produziert. Durch diese federleichte Konstruktion wirst du die Surfschuhe am Fuß oft gar nicht mehr bemerken – und damit bieten sie einen hohen Komfort. Die meisten dieser Schuhe sind so flexibel, dass du sie einfach zusammenrollen und verstauen kannst und haben bis auf die Eigenschaft, dass sie ebenfalls am Fuß getragen werden, mit einem klassischen Schuh nicht viel gemeinsam.

Fazit: Neoprenschuhe

Die Anschaffung von Neoprenschuhen bringt dir vor allem am Meer oder beim Wassersport entscheidende Vorteile: Schutz vor Wärmeverlust und entspannter Wasserspaß, ohne die Sorge vor Seeigeln oder spitzen Steinen. Aber auch wenn du vor einer Weile eine Fuß-OP hattest oder sehr empfindliche Haut besitzt, ist ein Neoprenschuh ein verlässlicher Begleiter in Gewässern und bietet dir damit zusätzliche Freiheit beim Baden. Achte darauf, dass der Schuh nicht einschneidet oder zu weit am Fuß sitzt – wenn du ihn nach wenigen Minuten kaum mehr wahrnimmst, erfüllt er genau seinen Zweck.