Das darf nicht wahr sein

Große Giftspinne breitet sich in Deutschland aus

In Deutschland breitet sich aktuell eine große Giftspinne immer weiter aus. Die Details.

Spinne
In Deutschland breitet sich die giftige Nosferatu-Spinne weiter aus (Themenbild) Foto: iStock / Korbinian Mueller

Eigentlich konnte man sich in Deutschland immer relativ sicher fühlen, was Spinnen angeht - abgesehen von Keller- oder Hauswinkelspinnen, die dem einen oder anderen einen Schrecken einjagten. Doch die Scheinzeit scheint nun vorbei.

Auch interessant:

Der Grund ist die Nosferatu-Spinne - eine große Giftspinne, die sich in Deutschland immer weiter ausbreitet.

Nosferatu-Spinne auf dem Vormarsch

Hast du Angst vor Spinnen?

Die haarige Nosferatu-Spinne wird bis zu 6 Zentimeter groß und kann springen. Sie stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, breitet sich aktuell jedoch vor allem in Süddeutschland aus, wie "Echo24" berichtet.

Die Spinnen-Art liebt feuchte Wärme, doch wenn sich die Temperaturen abkühlen, droht Ungemach - denn dann zieht es die Spinne ähnlich wie die Hauswinkelspinne nach drinnen. Ihre Beute erlegt die Nosferatu-Spinne im Sprung und indem sie Fäden abschießt, die kleine Insekten bewegungsunfähig machen.

>>> Größte Spinne der Welt in Australien entdeckt

Die Nosferatu-Spinne heißt eigentlich Kräuseljagdspinne, doch wegen einer naturgegebenen Zeichnung auf ihrem haarigen Rücken in Form eines kahlen Kopfes mit abstehenden Ohren hat sie ihren (Spitz-)Namen weg.

Wenn ein Mensch von der Kräuseljagdspinne gebissen wird, ist der Schmerz schwächer als bei einem Wespenstich, die Schwellung kann dagegen bis zu 2 Tage anhalten.

Für Menschen gibt es jedoch eine gute Nachricht: Die Kräuseljagdspinne beißt uns nur, wenn sie sich äußerst bedroht fühlt.

Bei einem Kräuseljagdspinnen-Biss in Stuttgart musste das Opfer jüngst allerdings sogar ins Krankenhaus ...

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.