News

Vor Gericht: Pikante Penis-Frage bringt Johnny Depp zum Lachen

Johnny Depp lachte, als dem Gericht eine von ihm verschickte Nachricht gezeigt wurde, in der es um seinen Penis ging.

Johnny Depp
Johnny Depp Foto: Getty Images/ STEVE HELBER

Die Krankenschwester von Hollywoodstar Johnny Depp, Debbie Lloyd, wurde am 18. April 2022 im Rahmen des Verleumdungsprozesses gegen seine Ex-Frau Amber Heard befragt, der letzte Woche in Fairfax, im US-Bundesstaat Virginia, begann.

Auch interessant:

Neben der Prüfung ihrer medizinischen Aufzeichnungen befragte das Gericht Lloyd zu einer Reihe von Textnachrichten, die zwischen ihr und Depp ausgetauscht wurden, darunter eine, in der er sich dafür entschuldigt, dass er sich weigerte, sie früher am Tag zu sehen.

Vor US-Gericht: Johnny Depp lacht über Penis-Frage

Die Nachricht lautet: "Hey Süße, es tut mir so leid wegen heute. Ich dachte, du wärst Stephen, von dem ich wegen seines Loyalitätsverlusts und seines Gedächtnisverlusts nicht besonders begeistert bin."

Er fährt fort: "Er hat alles versucht, um mich zu verarschen, bis hin zum Reisen mit meiner Frau. Er platzt auch in mein verdammtes Haus, als wäre es der gottverdammte Grand Central Station."

"Es tut mir wirklich leid, wenn ich Sie verärgert habe. Wenn du willst, kannst du mir etwas Morphium geben, um zu sehen, ob sich meine Zunge und mein Penis berühren. Alles Liebe, J."

Depp schien zu kichern, als die explizite Notiz vor Gericht zur Sprache kam, wie der Independent berichtet.

Bist du Fan von Johnny Depp?

Debbie Lloyd hat eine digitale Aussage über den Vorfall im März 2015 gemacht, als Depps Fingerspitze abgeschnitten wurde, während er mit Heard in Australien war.

Während Depps früherer Verleumdungsklage gegen die Sun gaben Depps und Heards Teams gegensätzliche Erklärungen dazu ab, wie er sich die Verletzung zugezogen hatte.

Sasha Wass QC, die den Herausgeber der Sun, News Group Newspapers, vertritt, behauptete damals, Depp habe Heard gegen eine Tischtennisplatte geworfen und sie gegen einen Kühlschrank gedrückt.

Depp bestritt jedoch diese Anschuldigungen und sagte, der Vorfall sei darauf zurückzuführen, dass Heard Wodkaflaschen nach ihm geworfen habe.

Lloyd sagte, als sie zusammen mit Depps Leibarzt David Kipper eintraf, um zu helfen, war das Haus ein einziges Durcheinander.

Eines der Gerüchte, die sie gehört hatte, war, dass der Aquaman-Star Wodkaflaschen nach Depp geworfen hatte, obwohl sie sich nicht erinnern konnte, wer ihr diese Geschichte erzählt hatte.

Lloyd hatte Mühe, sich an Details zu erinnern, die nicht in den Notizen standen, die sie während der Behandlung des Paares geschrieben hatte.

Der Prozess wird fortgesetzt, da Depp 50 Millionen Dollar Schadenersatz fordert, nachdem Heard 2018 in der Washington Post behauptet hatte, sie sei ein Opfer "sexueller Gewalt".

Obwohl Depp in dem Meinungsartikel nicht namentlich genannt wurde, behauptet er, der Artikel habe seinen Ruf und seine Karriere ruiniert.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.