News-Update

Ex-Schumi-Bugatti in Flutkatastrophe zerstört

Die Flutkatastrophe in Deutschland spülte Häuser, Möbel und sogar ganze Dörfer davon. Auch einige Schätze konnten den Wellen nicht standhalten.

Bugatti EB 110 SS
Bugatti EB 110 SS Foto: IMAGO / Sebastian Geisler

Als der Starkregen im Juli 2021 Rheinland-Pfalz und Teile von Nordrhein-Westfalen überraschte, lag die Priorität darauf, Menschen und Tiere zu retten.

Manche warteten auf Dächern, andere zogen ins oberste Stockwerk, um dem Regen zu entkommen.

Bereits am Tag danach wurde bei den ersten Aufräum-Aktionen klar, dass nicht nur ganze Gebäude und Wohnungen dem Wetter nicht trotzen konnten. In den Fluten gingen auch geschätzte Kulturgüter für immer verloren.

„Alles kaputt“

Darunter befindet sich auch der Bugatti EB110 SuperSport von Michael Schumacher, der mittlerweile einen neuen Besitzer gefunden hatte.  

In einem Video, das kürzlich auf Instagram geteilt wurde, heißt es: "Der arme Mann hat alles verloren. Eine Million steht hier, da steht Geld. Alles kaputt".

Neben dem Bugatti steht außerdem ein Ferrari 812 Superfast, ein Ferrari 5757 Superamerica sowie ein Mercedes-Benz SLR McLaren 722 in der Garage. Keines der teuren Fahrzeuge wurde vom Wasser verschont.

Formel1-Superstar Michael Schumacher kaufte den seltenen gelben Bugatti in den 90er-Jahren. Das Modell wurde lediglich 32 Mal gebaut und hatte erst wenige Kilometer auf dem Tacho, als es 2010 zum Verkauf stand.

Weiterlesen