Männerwissen

Wo entspringt der Rhein?

Der Rhein ist Deutschlands längster Fluss. Aber wo entspringt er?

Wo entspringt der Rhein?
Der Rhein ist der längste Fluss in Deutschland Foto: iStock/saiko3p

Wo entspringt der Rhein?

Der Rhein hat eine Gesamtlänge von 1.233 Kilometern, davon zählen 865 Kilometer zu Deutschland. Der Rhein entspringt in den Schweizer Alpen. Genauer gesagt, gilt als Quelle des Rheins der Tomasee, der unterhalb von Sankt Gotthard liegt. Dessen Ausfluss geht nach wenigen Kilometern als Rein da Tuma im Vorderrhein über.

Über 138 Quellbäche speisen die beiden Hauptquellflüsse Vorder- und Hinterrhein, die sich bei Reichenau zum Hauptfluss Alpenrhein vereinen. Die größten Nebenflüsse des Rheins sind: Aare, Main, Neckar und Mosel.

Die größten vom Rhein gespeisten Seen sind der Bodensee und das IJsselmeer.

Rhein: Eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt

Der Rhein schlängelt sich durch Deutschland und durchquert unter anderem Köln, Koblenz, Xanten, Bonn, Düsseldorf, Mainz und Karlsruhe - also durch vier Bundesländer: Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Süden auch Baden-Württemberg.

Insgesamt fließt der Rhein durch sechs Staaten: Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Deutschland, Frankreich und die Niederlande.

Der Rhein mündet an mehreren Stellen in die Nordsee, der Hauptarm in der Nähe von Rotterdam. Der Strom gilt als eine der weltweit verkehrsreichsten Wasserstraßen.

Rhein: Fakten und Daten

  1. Nach Recherchen der ARD braucht das Rheinwasser von der Quelle bis zur Mündung etwa einen Monat (siehe Video unten).

  2. Jede Sekunde leitet der Rhein etwa 2900 Kubikmeter Wasser in die Nordsee. 

  3. Bis in die 90ern galt der Rhein als einer der schmutzigsten Flüsse der Erde, weshalb dort kaum Fische lebten. Heute sind es rund 63 Arten sowie 300 verschiedene Wassertiere, über 40 Arten Wasserpflanzen und mehr als 40 Wasservogel-Arten.

  4. Der Rhein ist auf Platz elf der längsten Flüsse Europas.

  5. Die erste besiedelte Stelle entlang des Rheins ist der Ort Tschamut in der Schweiz.

  6. Auf der Hälfte des Einzugsgebiets am Rhein wird Landwirtschaft betrieben, darunter Wein.

  7. Im Rhein ist 1966 sogar mal ein Beluga oder Weißwal gesichtet worden: Das Tier, das "Moby Dick" getauft wurde, schwamm rheinaufwärts nach Bonn und kehrte dann zurück in die Nordsee.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.