Viral Stories

Wegen Selfies: Student wird versehentlich zum Millionär

Student macht Selfies von sich, stellt sie aus Spaß als NFTs ins Netz und wird Millionär: als Hollywood-Drehbuch viel zu kitschig, aber genau so passiert.

Sultan Gustaf Al Ghozali
Millionen mit Selfies verdient: Der indonesische Student Sultan Gustaf Al Ghozali Foto: Sultan Gustaf Al Ghozali

Man muss in der heutigen digitalen Welt nicht mehr alles verstehen. Und was genau echte Kunst ausmacht, ist ja auch mehr als diskussionswürdig. Das Entstehen von NFTs liegt thematisch genau in der Schnittmenge dieser beiden Punkte und ein Indonesier hat es jetzt geschafft, damit Millionär zu werden. Der Student hat Berichten zufolge ein Vermögen damit gemacht, Hunderte von Selfies in NFTs zu verwandeln.

Auch interessant:

Sultan Gustaf Al Ghozali aus Indonesien hat fünf Jahre lang fast jeden Tag ein Foto von sich gemacht und jedes dieser Fotos sieht praktisch gleich aus: Er starrt mit seinem ziemlich ausdruckslosen Gesicht in die Kamera. Diese Selfies hatten ursprünglich einen ganz anderen Zweck. Die Idee hinter dem Projekt war es, ein Zeitraffervideo zu erstellen, das er anscheinend für seine Abschlussfeier verwenden wollte.

NFT - Foto: iStock / Vertigo3d
Was sind NFTs?

NFTs (Non-Fungible Tokens) sind einzigartige digitale Zertifikate, die in einer Blockchain registriert sind und dazu dienen, das Eigentum an einem Vermögenswert wie beispielsweise einem Kunstwerk oder einem Sammlerstück zu dokumentieren.

Jeder der Blöcke in der Kette (Chain) enthält gewisse Daten über das Objekt sowie den eigenen Hashwert und den des vorherigen Blocks. Damit ist das Zertifikat nicht mehr kopierbar.

Die NFTs können dadurch ebenso wie die digitalen Objekte, die sie zertifizieren, als Wertgegenstände gehandelt werden.

Ursprünglich war es nur ein Witz

Der 22-Jährige hat es jedoch geschafft, damit Geld zu verdienen, und die Leute stehen Schlange, um es ihm mit Freude in die Hand zu drücken. Informatikstudent Al Ghozali hatte seine Bilder ursprünglich zu einem Preis von nur 0,00001 ETH (Währung des Ethereum-Netzwerkes im Wert von umgerechnet 2,65 Euro) angeboten, doch der Preis ging schnell in die Höhe und aktuell werden sie jetzt für mehr als 12.000 US-Dollar verkauft.

Am 10. Januar twitterte der Student über seine Bilder: "Ich lade mein Foto in NFT hoch, lol." Schon am nächsten Tag kam dann die Ergänzung "Ich kann nicht glauben, dass die Leute tatsächlich meine Fotos bei NFT gekauft haben, 35 sind es bereits an einem Tag". Am Ende besagten Tages waren es dann sogar 200. Berichten zufolge wuchs das Interesse, nachdem ein prominenter Koch ein paar davon für sich selbst gekauft hatte.

Nie hätte Al Ghozali damit gerechnet, "dass jemand die Selfies kaufen würde, deshalb habe ich sie nur für 3 Dollar angeboten." Auf OpenSea, einem Online-Marktplatz für NFTs, werden die Fotos des jungen Mannes für 4ETH verkauft, was etwa 12.508 Dollar entspricht. Berichten zufolge ist die gesamte Sammlung, die den Titel "Ghozali Everyday" trägt, mittlerweile sage und schreibe 374 ETH (1,2 Millionen Dollar) wert. Er plant nun, seinen Reichtum zur Gründung eines eigenen Animationsstudios zu nutzen.

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

Habt ihr schon mal NFTs gekauft?