news

Mann verrät genialen Trick mit Sombrero-Kappe auf Tequila-Flasche

Der kleine Sombrero auf der Sierra Tequila Flasche wandert bei vielen auf direktem Weg in den Müll. Doch diese praktischen Zweck kann er erfüllen.

Tequila Sierra
Dafür eignet sich die Sombrero-Kappe Foto: IMAGO / imagebroker / Shotshop (Collage Männersache)

Tequila ist wohl einer der beliebtesten Shots, die es gibt, und selbst diejenigen, die kein großer Fan der Spirituose sind, lassen sich auf einen oder zwei ein. In deutschen Supermärkten gibt es, wenn es Tequila gibt, den der Marke Sierra. Im Regal fällt dieser auch immer auf, dank seiner Sombrero-Kappe.

Auch interessant:

Hinter der Kappe steckt aber nicht nur ein kluges Marketing, sondern laut einem Twitter-User auch ein praktischer Nutzen. Mehr Infos hier.

Dafür eignet sich der Mini-Sombrero

Die mexikanische Agaven-Spirituose wird in der silbernen beziehungsweise weißen Version meist mit Salz und Limette oder Zitrone getrunken. Der Goldene dahingegen mit Orange und Zimt.

Meist wird das Salz oder auch der Zimt einfach auf den Handrücken gestreut und vor dem Trinken abgeschleckt. Das ist auf Partys zwar auch ganz lustig, aber dabei geht nicht selten einiges daneben. Die weitaus stillvollere Variante ist das Shot-Glas mit einem Salzrand zu versehen, doch das ist für viele ein zu großer Aufwand; das Salz erst mal auf einem Teller verteilen und anschließend das Glas darin wälzen. Zum Schluss bleibt jede Menge klumpiges Salz über, dass weggeschmissen werden muss.

Genau hierfür kommt dann aber der kleine Sombrero des Sierra Tequilas günstig. Dieser eignet sich nämlich perfekt, um Salz einzufüllen und das Glas einzutauchen. Der Hut hat den perfekten Durchmesser für die meisten Shot-Gläser und man kann nach Bedarf immer wieder nachfüllen, ohne am Ende viel wegschmeißen zu müssen.

Weitere spannende Themen:

*Affiliate Link