Hunter Day

Lehrerin (22) wegen Sex mit minderjährigem Schüler verhaftet

Schul-Skandal in Yukon im US-Bundesstaat Oklahoma: Eine verheiratete Lehrerin wurde am Mittwoch von der Polizei in ihrem Haus festgenommen.

Hunter Day: Diese Lehrerin hatte Sex mit ihrem Schüler
Sex mit Schüler: Lehrerin Hunter Day wurde wegen Vergewaltigung angeklagt Foto: Facebook

Die 22-jährige Hunter Day wartete dort bei Kerzenschein auf einen ihrer Schüler, mit dem sie Sex haben wollte.

Zuvor war bei den Beamten des "Canadian County Sheriff’s Office" eine Beschwerde von den Eltern des minderjährigen Jungen eingegangen.

Die 5 absurdesten Sex-Gesetze der Welt

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Diese mutmaßten, dass die Pädagogin eine illigale sexuelle Beziehung zu ihrem Schützling unterhielt.

Um ihre These zu untermauern, lieferten sie das Handy ihres Sohnes bei der Polizei ab und ordneten eine forensische Untersuchung des Smartphones an.

Nackfotos & Sex-Nachrichten

Den Ermittlern teilten sie mit, dass sie das Telefon bereits durchsucht und dabei anzügliche Nachrichten sowie Nacktfotos entdeckt hätten.

Sie befürchten, dass Day bereits Sex mit ihrem Sprössling gehabt hätte. Nach der Untersuchung des Handys bestätigte die Polizei die Befürchtungen der Eltern.

Demnach hatten Lehrerin und Schüler bereits Sex gehabt und sich zu einem weiteren Stelldichein im Haus der 22-Jährigen verabredet.

Lehrerin Hunter Day hatte Sex mit ihrem Schüler
Foto: Facebook

Vergewaltigung & Kinderpornografie

Wie "News 9" berichtet, habe die Polizei das Handy des Jungen dann benutzt, um Day in seinem Namen zu fragen, ob das Date noch immer über die Bühne gehen solle.

Als die Ordnungshüter schließlich am Zuhause der Pädagogin eintrafen, fanden sie die Day bei Kerzenschein und mit T-Shirt und Sporthosen bekleidet im Wohnzimmer vor.

Nach ihrer Festnahme wurde sie ins "Canadian County Jail" transportiert. Sie wurde unter anderem wegen Vergewaltigung und dem Besitz von Kinderpronografie angeklagt.

Ihre Kaution wurde auf 85.000 US-Dollar ausgesetzt.

Auch interessant:
Attacke auf Lehrerin: Schüler schlägt Klassenkameraden nieder
Ryanair-Skandal: Passagiere filmen junges Pärchen beim Sex