Trend-Update

Diese Hut-Trends für Männer musst du kennen

Wir verraten dir die Hut-Trends 2021 für Männer. Kennst du Fedora, Trilby oder Panama? Wenn nicht, dann solltest du jetzt unbedingt aufmerksam weiterlesen.

Hut-Trends
Wir verraten euch die Hut-Trends für Männer Foto: iStock:Moussa81,Getty:Edward Berthelot/Kontributor

Männer und Kopfbedeckungen sind eine Sache für sich. Egal ob Kapuze, Schiebermütze, Baseballcap oder Beanie – ein "echter" Mann trägt etwas auf dem Kopf. Dabei muss es aber nicht immer die sportlich coole Variante sein. Auch klassische Hüte sind absolut angesagt.

Welche Modelle du dabei in diesem Jahr unbedingt kennen solltest und wo du die schönsten Hüte direkt nachshoppen kannst, verraten wir dir hier.

Es gibt Mützen und es gibt Hüte. Auch wenn die Baseballcap deines Lieblingslabels und die vererbte Schiebermütze deines Großvaters zu deinen Lieblingsstücken gehören, solltest du auf keinen Fall die Hut-Trends des Jahres außer acht lassen. Denn folgende Modelle sind nicht umsonst absolut im Trend.

Wenn du sie erst einmal anprobiert hast, besteht die Gefahr, dass du sie gar nicht mehr absetzen willst. Das sind die Hut-Trends 2021 für Männer:

  • Fedora(-Hut)

  • Trilby(-Hut)

  • Panamahut

  • Bootshut

Damit du nun auch weißt, was die Besonderheiten der einzelnen Hüte sind und wo du die coolsten Modelle nachshoppen kannst, verraten wir dir nun alles rund um diese vier Hut-Trends für Männer:

Hut--Trend für Männer: Fedora

Der Fedora ist wohl der schickste unter den diesjährigen Trend-Hüten. Ursprünglich als Frauenhut bekannt geworden, wurde er durch Prinz Edward von Großbritannien auch für die Herrenwelt zum angesagten Accessoire.

Den Fedora zeichnet eine breite Krempe und die eingedrückte geknickte Krone aus. Häufig verziert ein Band den Hut und in den meisten Fällen ist er aus Filz.

Je nach Material und Farbe ist der Fedora mehr oder weniger schick. Doch verleiht er jedem Outfit das gewisse Extra. Diesen Trend-Hut kannst du sowohl zum Anzug als auch zum schicken Freizeitlook tragen – mit dem Fedora geht fast alles.

Der Fedora-Hut
Hut-Trend: Der Fedora Foto: gettyimages/ Christian Vierig / Kontributor

Hut--Trend für Herren: Trilby

Dir kommt der Trilby irgendwie bekannt vor? Das könnte daran liegen, dass er bereits in den 1930er-Jahren voll im Trend war. Auch dank Megastar Bruno Mars ist er zurück.

Die Form des Trilbys erinnert an den Fedora, doch hat er einen kleineren Rand. Die Krempe ist im hinteren Teil umgeklappt und im vorderen Bereich ist sie nach unten geklappt. Während er früher noch aus Filz – oftmals Kaninchenfilz – hergestellt wurde, ist er heutzutage oft aus Tweed, Wolle oder Stroh.

Dieser Hut überzeugt nicht nur mit seiner Geschichte, sondern auch mit seiner Lässigkeit. Auch zu Jeans und T-Shirt passt der Trilby ideal und verleiht jedem Outfit eine gewisse Coolness.

Der Trilby
Hut-Trend: Der Trilby Foto: gettyimages/ Christian Vierig / Kontributor

Hut--Trend 2021: Panamahut

Panama ist nicht nur ein Ort, den wir gerne einmal besuchen wollen, es ist auch der Name eines der Trend-Hüte des Jahres. Verwirrenderweise kommt dieser aber ursprünglich aus Ecuador.

Der Hut, der uns nur beim Ansehen schon Urlaubsfeeling verschaffst, ist traditionell aus Toquilla Stroh handgeflochten. Seine Form ähnelt dem Fedora, doch hat er eine Vertiefung in der Kronenmitte.

Besonders gut passt dieser Trend-Hut zu sommerlichen Outfits. Einfach einen hellen Leinenanzug, Slipper ohne Socken und Sonnenbrille auf den Panamahut dazu kombinieren und schon ist der Sommer da.

Der Panamahut
Hut-Trend: Der Panamahut Foto: gettyimages/ Christian Vierig / Kontributor

Männer-Hut-Trend: Bootshut

Der Bootshut ist nicht nur etwas für Seemänner, auch für jeden anderen Trendsetter ist der Hut optimal. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts war er ursprünglich der Hut für Segler und Bootsfahrer. Denn mit seiner breiten Krempe und seinem durchlässigen Material schützt er gut vor den Sonnenstrahlen und bietet dennoch ausreichend Luft am Kopf.

Der Hut aus Stroh hat eine flache Krone, um die zumeist ein breites Band liegt. Dadurch wirkt er besonders lässig und ist für fast jedes Outfit optimal. Tendenziell eignet sich der Bootshut gut für sommerliche, urbane Outfits oder als gewisses Etwas für den Look auf dem Land.

Der Bootshut
Hut-Trend: Der Bootshut Foto: gettyimages/ Daniel Zuchnik / Kontributor

Mehr Trend-Themen gibt's hier