Drinks

Experte verrät: Was der Drink über Dein Date aussagt

Szene-Barkeeper Laurenz Ortlieb, Bar-Manager im DRILLING Hamburg klärt darüber auf, was der Drink deines Gegenüber beim gemeinsamen Date aussagt.

Man und Frau in Bar
Was beim Date getrunken wird, hat eine große Aussagekraft (Themenbild) Foto: iStock/andresr

Eine belebte Bar und ein erfrischender Drink in der Hand: So lässt sich ein Date entspannt genießen. Doch welches Getränk darf es sein und was sagt es eigentlich über den Genießer aus?

Was der Drink über Dein Date aussagt

Das Dating-Portal Seeking.com hat mit dem Barchef Laurenz Ortlieb der Hamburger Szene-Bar DRILLING ein exklusives Interview geführt und alles zu den angesagtesten Drinks des Sommers erfahren.

Auch interessant:

Laurenz Ortlieb hat schon an so manchen Tresen den Cocktail Shaker geschwungen, ob in Österreich oder Sizilien, als Senior Bartender im Londoner Luxus-Resort "The Ritz" oder als Jurymitglied der London Spirits Competition. Als Barkeeper erfährt er so einiges von den Menschen (ob gewollt oder nicht) und muss auch so manches Mal Seelsorger spielen. Dadurch kennt der Bar-Profi seine Gäste genau und weiß, was die Lieblingsdrinks über die Persönlichkeitstypen aussagen.

Welchen Drink beim Date?

Paloma

Laurenz Ortlieb: "Palomas sind erwachsen gewordene Tequila Shots, die neben dem Vollprozentigen mit Limette, Salz und Grapefruitsoda angemixt werden. Sie sind sehr aufregende Cocktails, die gerne mit Ausgehen und Wanderlust assoziiert werden. Palomas lieben das Reisen und probieren gerne Neues aus."

Herb Mule

Laurenz Ortlieb: "Der Herb Mule gilt als eher anspruchsvollere Mule-Variation und wird mit einem kräftigen Kräuterlikör, einem Spritzer Limette und Ginger Beer serviert. Dabei funktioniert er auch direkt als Pick-me-up und genussvoller Aperitif. Herb Mules genießen gerne einfache, anregende Konversationen, die aber auch schnell ins Politische umschlagen können."

Negroni

Laurenz Ortlieb: "Ein guter Negroni braucht nur drei gute Zutaten: hochwertigen Gin (z. B. clockers), etwas Campari und roten Wermut. Wer diesen wählt, weiß genau, was er will – mehr. Der Negroni steht für Geschmack und Komplexität und outet sich schnell als Aficionado, der zugleich mit beiden Beinen im Leben steht und sich täglich den Problemen des Alltags stellt."

Martini

Laurenz Ortlieb: "Als Cocktail schmeckt er sowohl mit Gin als auch mit Vodka. Dazu ein Schuss trockenen Wermut und eine Olive oder Zitronenzeste mit ins Glas. Martinis machen Eindruck. Sie haben keine Probleme damit, Entscheidungen zu treffen und sind in ihrer Art oft zielstrebig und zukunftsorientiert."

Spritzer

Laurenz Ortlieb: "Witzig spritzig – es gibt sie in verschiedensten Fruchtnoten, Farben und Geschmackssorten. Standardmäßig dient ein guter Weißwein als Grundlage sowie Schaumwein und Soda. Nach Belieben folgt dann noch ein Pfirsich- oder Himbeerlikör. Spritzer lieben es, neue Dinge auszuprobieren. Je nach Lust und Laune wird es mal süßer oder auch mal herber. Aber immer unkompliziert, flexibel und facettenreich."

Dating: Drink-Empfehlung

Mit seiner jahrelangen Erfahrung empfiehlt der Barchef des DRILLING, beim Bestellen zu einem Negroni zu tendieren: "Classic but tasty. Seine Einfachheit sorgt dafür, dass man eigentlich in jeder Bar einen guten Negroni bekommt."

"Wenn das Date nicht so erfolgversprechend läuft, ist wenigstens der Drink lecker“, so Laurenz Ortlieb. "Und bei einem erstklassigen Date bringt der Negroni alle Voraussetzungen für eine Verlängerung zum gemeinsamen Abendessen mit, denn er regt den Appetit an und macht Lust auf mehr."