Männerhelden

Was macht Arno Dübel heute?

Arno Dübel hatte keinen Bock auf Arbeit – und wurde damit berühmt. Was macht Arno Dübel heute?

Arno Dübel heute
Arno Dübel: Früher ein Star – und heute? Foto: IMAGO / Lars Berg

Arno Dübel: Deutschlands frechster Arbeitsloser

2001 spülte die Talkshow-Welle Arno Dübel in unsere Wohnzimmer. Arabella Kiesbauer, Sandra Maischberger, Britt Hagedorn, Johannes B. Kerner – alle wollten den Hartz-IV-Empfänger aus Hamburg verstehen lernen: Ist es wirklich schön, Jahrzehntelang nichts zu tun?

Ja, betonte Arno Dübel, der nach einer abgebrochenen Malerlehre 1976 Sozialhilfe beantragte und nie ins Berufsleben zurück fand.

Mehr interessante Geschichten:

Arno Dübel: Sprüche

Mit über 50 lebte er von knapp 360 Euro Hartz IV im Monat. Miete, Strom & Co. "zahlt das Amt". Sein Tag laufe immer gleich ab, wie er Sandra Maischberger erzählte: "Ich mach meine Wohnung, ich hab 'nen kleinen Hund, mit dem ich raus geh. Dann guck ich fern." Hobbys? "Nö", winkte Arno Dübel ab. "Zeit zum Lesen hab ich nicht."

Das Krasse an Deutschlands frechsten Arbeitslosen, wie die Klatschpresse Arno Dübel taufte: Er war zufrieden. "Ich leb' alleine, hab 'ne schöne Zweizimmerwohnung… joa."

Arno Dübel: Bier

Kaum hatte Arno Dübel sich als fröhlicher Arbeitsloser geoutet, setzte sich eine Maschinerie in Gang: Die Öffentlichkeit wollte nicht akzeptieren, dass der Hamburger weiterhin nicht arbeitete.

Es folgten prominente Jobangebote, ein Musikproduzent nahm 2010 zwei Singles mit Arno auf und schließlich sollte sogar das Dosenbier "Arno's Dübel" auf Mallorca verkauft werden.

Arno Dübel live
Echte Arbeit: Arno Dübel 2010 als Sänger auf der Hamburger Party "Schlagersahne" Foto: IMAGO / Lars Berg

Das Fazit: Die Singles floppten, Arno Dübel weigerte sich weiterhin zu arbeiten, das Bier kam nie auf den Markt und der Musikproduzent verklagte seinen Schützling auf 20.000 Euro Schadensersatz. Im August 2011 kam es zur Zwangsräumung von Arnos Wohnung.

Die Rechte an der Marke "Arno Dübel" wurden im selben Jahr für über 30.000 an einen Immobilienunternehmer verkauft. So kommt es, dass die Arno-Dübel-Facebookseite heute noch prall gefüllt mit schnittigen Kommentaren des kultigen Sozialhilfeempfängers ist – auch, wenn Arno sie nicht selbst betreibt.

Was macht Arno Dübel heute?

Es stimmt übrigens nicht ganz, dass Arno Dübel nie auch nur einen Tag gearbeitet hat. Immer mal wieder musste er anpacken, "mal zwei oder sogar mal drei Wochen", wie er im TV erzählte. Aber alles war ihm zu anstrengend.

Der Arbeitslose blieb sich treu. Ob Menschen, die arbeiten, "blöd" sind, wollte Sandra Maischberger einst wissen. Das nicht. Aber: "Die tun mir leid, weil sie arbeiten gehen müssen", sagte Arno.

Arno Dübel bei Maischberger
Fast ein Promi: Arno Dübel bei Sandra Maischberger Foto: IMAGO / Sven Simon

Nach dem ganzen Stress mit der Beinahe-Karriere als Sänger und Bierbrauer zog sich Arno Dübel aus der Öffentlichkeit zurück. Immer wieder kursieren Gerüchte, der Hartz-IV-Empfänger sei tot.

2015 war in der Presse zu lesen, dass Arno mit nur 59 Jahren in ein Altersheim verlegt worden sei. Er selbst hat sich nie wieder zu seinem Leben geäußert. Am 13. Januar 2022 feierte Arno Dübel seinen 66. Geburtstag.

Mehr (fast) vergessene Promis:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.