News-Update

Monster von Loch Ness: Sturm "Ciara" spült unheimliches Skelett an

Ist das Rätsel um das Ungeheuer von Loch Ness gelöst? Im vergangenen Jahr wurde in Schottland ein rätselhaftes Skelett angespült, welches für Spekulationen sorgt.

Ungeheuer von Loch Ness
Ungeheuer von Loch Ness Foto: iStock/Max2611

Monster von Loch Ness: Unheimliches Skelett angespült

Riesen-Aufregung in Schottland. Am Strand von Aberdeen wurde 2020 durch Sturm "Ciara" ein mysteriöses Skelett angespült, welches für Unruhe sorgt - allein weil der Fundort unweit von Loch Ness liegt, in dem sich, so zumindest die Legende, See-Ungeheuer "Nessie" zu Hause fühlt.

Auch interessant:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der jetzige Fund

Nachdem das Foto eines Skeletts auf der Facebook-Seite von Fubar News auftauchte, waren den Spekulationen im Netz Tür und Tor geöffnet. Könnte es sich bei den knochigen Überresten tatsächlich um das mythische Monster von Loch Ness handeln? Die Antwort fällt ernüchternd aus.

Das sagen die Experten

Noch ist nicht klar, was da bei Aberdeen angespült wurde, allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dessen Existenz grundsätzlich vorausgesetzt, dass es sich um das Ungeheur von Loch Ness handeln könnte. Schließlich liegt die schottische Hafenstadt an der Nordsee.

Obwohl es bei Inverness einen direkten Zufluss zum Loch Ness gibt, halten Experten die "Nessie-Skelett-These" für extrem unseriös.

*Affiliate Link