News

Spinne in Aldi-Filiale: Polizeieinsatz!

Eine Spinne beißt den Leiter einer Aldi-Filiale - und löst einen Polizeieinsatz aus.

Polizeisirenen im Detail
Spinnenbiss löst Polizeieinsatz aus (Symbolfoto) Foto: iStock / ollo

Im Kreis Osnabrück löste eine Spinne in einer Aldi-Filiale einen Polizeieinsatz aus. Der Leiter des Supermarkts wurde von einer Spinne aus einer Bananenkiste gebissen und befindet sich derzeit im Krankenhaus.

Auch interessant:

Die Filiale in Georgsmarienhütte musste derweil geräumt werden. Ein Spinnen-Experte ist auf der Suche nach dem möglicherweise gefährlichen Achtbeiner. Ob dieser jedoch wirklich giftig ist, ist derzeit noch unklar. Die NOZ zitiert einen Polizeisprecher, der erklärt, dass es sich um eine "ziemlich große Spinne" gehandelt habe.

Man könne jedoch erst dann mehr über die Gefährlichkeit des Tieres machen, wenn man wisse, woher die Bananenkiste ursprünglich stammt, heißt es weiter.

Immer wieder: Spinnen in Bananenkisten

Es ist nicht das erste Mal, dass eine nicht-heimische Spinne aus einer Bananenkiste krabbelt. Es wurden bereits mehrere Vorfälle wie diese gemeldet. Eine der letzten Meldungen von einer Spinne in einer Bananenkiste wurde im März 2021 veröffentlicht. In Lauterbach (Hessen) entdeckte eine Auszubildende eine große Spinne, als sie Bananen im Supermarkt ausräumte. Sie rief die Feuerwehr und die Kiste mit den Bananen konnte heraustransportiert werden, wodurch eine Räumung des Ladens verhindert wurde.

Während man aufgrund der Größe von giftigen Exemplaren ausgeht, stellen sie sich meist als harmlose Spinnen heraus. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland festhält, gehen Experten davon aus, dass es sehr unwahrscheinlich sei, dass für uns giftige Spinnen wirklich nach Deutschland gelangen.

Bananen werden beim Transport nach Deutschland außerdem gründlich gereinigt. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit betont auch, dass diese mit Insektiziden behandelt und durchgängig gekühlt würden.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.