Unfassbar

VIDEO: Mann überlebt Sprung aus Flugzeug ohne Fallschirm - unverletzt!

Wir wissen nicht, was Frauen machen, wenn ihnen langweilig ist, aber bei den Männern ist der Fall doch klar, oder? Rein ins Flugzeug, rauf auf achteinhalb Kilometer und dann wieder rausspringen. Ohne Fallschirm!

Skydiver / Landungsnetz
Skydiver / Landungsnetz Foto: Facebook / LADbible

Habt ihr euch dann doch noch nicht getraut? Macht nix, ihr seid in bester Gesellschaft. Das hat nämlich (von unvorhergesehenen Unglücken abgesehen) bis jetzt auch nur ein Kerl wirklich durchgezogen.

Auch interessant:

Luke Aikins ist ein erfahrener Fallschirmspringer und sogar ironischerweise ein Sicherheitstrainer für die United States Parachute Association. Da hat er sich dann wohl gedacht: "Mit Schirm kann jeder. Ich springe ohne."

Und das hat er getan. Natürlich ist er nicht lebensmüde. Die Absprungmarke wurde im Vorfeld genau berechnet und etliche Meter über dem Boden war ein großes Netz gespannt, das ihn sanft auffangen sollte. Wenn er es denn träfe.

Natürlich kann man mit Armen und Beinen die Richtung noch ausgleichen. Dennoch: In dem Wissen, dass ein – wenn auch nur ganz knappes – Verfehlen des Netzes den sicheren Tod bedeutet, hat er sich der Aufgabe mannhaft gestellt. Respekt. 

Und warum hat er das getan? Weil er dachte, er kann das. Und er konnte. Auf der einen Seite werden jetzt Kritiker, die das Video gesehen haben (siehe unten), sagen, dass er ja drei erfahrene Springer mit Fallschirm an seiner Seite hatte.

Aber die mussten natürlich irgendwann selbigen auslösen. Die entscheidenden Meter war er also auf sich allein gestellt. Als er mit 240 km/h der Erde entgegenraste. Nochmal Respekt.

Die eindrucksvollsten Aufnahmen sind die von Lukes Helmkamera, auf denen das Netz immer näher kommt, aber nicht genau im Fokus ist.

Am Ende sind sogar die Zuschauer schweißgebadet und wahrscheinlich froh, dass er ihnen nicht auf den Kopf gehüpft ist.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen: