Wetter

Ostern 2022: Der Blutregen kehrt zurück

Es waren uns nach kaltem Monatsbeginn schöne Ostern prognostiziert worden. Doch jetzt kehrt ein schauriges Phänomen nach Deutschland zurück. Die Aussichten.

Der Blutregen kehrt zurück
Ostern 2022: Der Blutregen kehrt zurück nach Deutschland Foto: iStock / Björn Forenius

Nachdem uns der Anfang des Monats April mit viel zu niedrigen Temperaturen und sogar Schnee schockgefrostet hat, wird es pünktlich zu Ostern wärmer in Deutschland. Oder doch nicht? Die Wärme begleitet uns bereits die ganze Woche - versiegt sie jetzt, noch bevor Ostern begonnen hat?

Auch interessant:

Zu der Wärme gesellt sich laut t-online.de nämlich gleich mal ein Tief-Duo, das sich, von der Nordsee kommend, exakt jetzt über Deutschland schiebt. Die beiden Tiefs mit den Namen Pamela und Quella sorgen im Verbund mit erneutem Saharastaub aus dem Süden, dass die Gefahr des schaurigen Phänomens "Blutregen" erneut besteht, vor allem für die Mitte und den Norden Deutschlands.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

So wird das Osterwochenende

Was die Temperaturen angeht, ist der Schrecken aber nur von kurzer Dauer: Der heutige Gründonnerstag wird tatsächlich etwas kühler ausfallen, aber schon am morgigen Karfreitag klettern die Temperaturen wieder und wir bekommen tatsächlich klimatisch angenehme Osterfeiertage.

Hier und da kann es regnen, aber im Großen und Ganzen bleibt es trocken und in etlichen Städten wie beispielsweise Dresden, Stuttgart und München wird heute die 20-Grad-Marke geknackt. Am Karfreitag bildet sich eine kleine Schere zwischen dem Nordosten und Südwesten.

Während das Thermometer in Berlin auf 10 Grad zurückfällt, bleibt es in Stuttgart mit 19 Grad durchaus angenehm. Am Samstag gibt es dann fast flächendeckend viel Sonnenschein, allerdings wird weiter etwas an den Temperaturen geknabbert. Mit etwa 16 Grad frischt es etwas auf, ohne jedoch richtig kalt zu werden. An dieser Wetterlage ändert sich auch an Sonn- und Montag nichts mehr.

Von den Nächten abgesehen, die immer noch recht frisch ausfallen können, erwartet uns also ein insgesamt freundliches Osterwochenende.

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen: