Coronavirus

Corona: Explodierende Zahlen nach Karneval

Die Inzidenz steigt - besonders in den Hochburgen des Karnevals explodieren nachträglich die Zahlen. Die Details.

In Köln war die Inzidenz noch am Sonntag (06. März 2022) bei 2107. Einen Tag später meldete das Institut eine 7-Tage-Inzidenz von 2332,7. Ein rasanter Anstieg also - der wohl auch mit dem Karneval zu tun hat.

Hohe Inzidenz bei Jüngeren

Das Gesundheitsministerium vermutet einen Zusammenhang zwischen den Feiereien rund um das Karnevalswochenende und den steigenden Zahlen. Auch, weil die Inzidenz bei den Jüngeren, den 20- bis 29-Jährigen, besonders hoch sind. Hier liege sie in Köln bei 5024,3. Dass die Zahlen auch in Düsseldorf gestiegen sind, unterstützt die These.

Von der hohen Inzidenz direkt betroffen ist auch der Betrieb des Kölner Uniklinikums. Der Ärztliche Direktor erklärte, dass es "durch die zurückliegende Karnevalszeit auch bei unseren Beschäftigten zu einem massiven Anstieg von Infektionen gekommen" sei. Derzeit befänden sich ganze 689 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Quarantäne, wie der "Kölner Stadtanzeiger" berichtet.

Welche politischen Auswirkungen diese Zahlen haben werden, bleibt noch offen. Für den Straßenkarneval galt die 2G-Plus-Regel. In Bars und Kneipen mussten dreifach Geimpfte außerdem ein negatives Testergebnis vorweisen. Doch offenbar muss mit steigenden Inzidenzen gerechnet werden. Jüngst warnte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erneut vor einer Sommerwelle - wir berichteten.

Mehr Politik:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.