Gesundheitsupdate

Halte Knoblauch an deine Lippe - 12 Stunden später wirst du sie nicht wieder erkennen

Was hilft gegen Herpes? Wir kennen ein Hausmittel, das wirklich hilft. Und zwar Knoblauch - innerhalb von 12 Stunden können die Herpesbläschen verschwinden.

Knoblauchzehen
Knoblauchzehen sind vielseitig einsetzbar. Foto: iStock / chrisboy2004

Stress als häufige Ursache

Herpes tritt immer dann auf, wenn man es am wenigstens braucht - am Tag einer wichtigen Präsentation zum Beispiel. Oder vorm ersten Date. Und warum? Weil nicht selten Stress der Auslöser für Herpes ist. 

Auch interessant:

Aber was tun, wenn die kleinen Lippenbläschen einfach nicht verschwinden wollen? Wir kennen ein Mittel, das sofort gegen Herpes helfen kann: Knoblauch.

Knoblauch gegen Herpes

Die fiesen Lippenbläschen sehen nicht nur unschön aus, im schlimmsten Fall sind sie unangenehm und schmerzhaft. Deshalb unser Tipp: Sobald die ersten Herpesbläschen sichtbar sind, sofort eine Knoblauchzehe zerteilen und auf die betroffene Stelle legen - 10 Minuten lang. Anschließend den Knoblauch entfernen und die Stelle reinigen - 5 Mal wiederholen.

Die antibakterielle Wirkung des Knoblauchs tritt bereits nach wenigen Minuten ein, nach 12 Stunden können die Herpesbläschen verschwunden sein. Bei hartnäckigen Exemplaren die Anwendung am nächsten Tag wiederholen.

Weitere spannende Themen:

*Affiliate Link

Achtet nach der Anwendung aber unbedingt darauf, eure Hände gründlich zu reinigen und zu desinfizieren. Durch die Hände können sich die Viren sonst auf andere Bereiche des Körpers übertragen.

Wie wirkt Knoblauch?

Dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe - Calcium, Schwefel, Phosphor, Eisen - ist Knoblauch nicht umsonst als natürliches Antibiotikum bekannt. Es hilft unter anderem bei Herpes, Bluthochdruck, erhöhten Blutfettwerten, Krebs, Diabetes und Asthma.