Wetter-Update

Das wird heftig: Unwetter-Warnung für Deutschland!

Zwei Monate zum Vergessen liegen hinter uns, genauso wie eine letzte schöne, sonnige Woche. Jetzt aber braut sich richtig was zusammen und es wird krachen!

Gewitterlandschaft mit Warnschild im Vordergrund
Wärmegewitter voraus: Die Natur pustet Deutschland einmal mit Kraft durch Foto: iStock / Animaflora

Heftige Unwetter voraus

Der plötzliche, mal wieder durch Saharawinde getragene Wärmeschauer der letzten Wochen rollt pünktlich zum Wochenende aus und wird ersetzt durch eine echte Waschküche. Und was macht man mit Waschküchenluft? Genau, man lüftet mal ordentlich.

Das macht die Natur auch, auf ihre Art. Heftige Wärmegewitter erwarten uns, es wird richtig rasseln. Viel Regen wird es geben, oft als richtiger Platzregen, den die Kanalisationen nicht verkraften werden. Vollgelaufene Keller und Unterführungen dürften die Folge sein, die Feuerwehr kann sich schonmal auf einen Dauereinsatz "freuen".

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schwülwarme 28 Grad

Regen, Blitz und Donner werden also die gesamte Nation beglücken, vielleicht mit Ausnahme des Nordostens, wo es nur vereinzelt zu Niederschlag kommt. Ansonsten braut es sich großflächig zusammen, es wird schwülwarm, die Temperaturen liegen zwischen 22 und 28 Grad.

Im Westen klingen die Unwetter ab

Mit dem Start in die neue Woche bleibt es insgesamt wechselhaft, im Westen beruhigt sich die Wetterküche aber wieder, dort wird es sonnig und mild, bei Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad.

Der Rest der Republik, vor allem der Osten erbt aber das unruhige Wetter noch einmal, es kann dort weiterhin zu teils starken Gewittern mit entsprechendem Niederschlag kommen.