Auto-Update

Auto-Update: SUV waren gestern – jetzt kommen die SUL

Die Autoindustrie ist immer bereit, einen Trend zu bedienen, um dick Kasse zu machen. Bestes Beispiel: Die SUV. Jetzt kommen die Nachfolger, die sogenannten SUL. Was ist das denn, bitte schön?

Mercedes-Maybach-SUL, Kühlergrill
Mercedes-Maybach-SUL Foto: Getty Images / Sean Gallup

Aus SUV mach SUL

Als vor Jahren die ersten SUV auf den Markt kamen, war schnell klar: Das ist der neue Mega-Trend. Und jeder Hersteller beeilte sich, auf den Zug aufzuspringen, um möglichst viel vom Kuchen abzubekommen.

Mittlerweile ist der Markt weitestgehend gesättigt, es muss ein neuer Trend her. Der scheint jetzt gefunden: SUL. Diese Abkürzung macht aus dem "Sport Utility Vehicle" kurzerhand eine "Sport Utility Limousine".

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Neugestaltung eines Welterfolges

Dabei wird der Platz und die Sitzposition eines SUV an den einer Limousine angepasst, ohne die SUV-DNA völlig hinter sich zu lassen. Vorteil: Der Kunde hat in einem solchen Gefährt mehr Bodenfreiheit.

Nachteil(e): Die erhöhte Sitzposition eines klassischen SUV, die bei den meisten Fahrern ein subjektives Gefühl erhöhter Sicherheit auslöst und deswegen als Feature äußerst beliebt ist, wird geopfert. Auch das wuchtige Design wird entschärft, ebenfalls ein entscheidendes Kaufkriterium vieler Autofahrer.

SUV und Limousine in einem

Bei Daimler wurde jüngst der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury vorgestellt, mit 5,20 Meter Länge beileibe kein Kompaktwagen und ein Fingerzeig, in welche Richtung es mit den SUL gehen könnte.

Wer nicht ganz so viel Kleingeld in der Tasche hat, kann sich auch den Mercedes EQS anschauen, wenn er sich für den aufkommenden Trend einer SUV-Limousine interessiert.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, ob sich die Autokäufer der Zukunft auf den neuen Trend einzulassen gedenken, oder ob ein SUV gerade dadurch für viele Interessenten nach wie vor attraktiv ist, weil es eben keine Limousine ist.